Seßlach — "Er war immer da, wenn wir ihn brauchten, auch nach Feierabend" - so lobte Gertrud Frerichs ihren treuen Mitarbeiter Uwe Bolz. Nun feierte er sein 40-jähriges Arbeitsjubiläum bei Modellbau Frerichs. Am 1. September 1974 trat er seine Lehre in dem Seßlacher Betrieb an. Weil er immer mit dem Mofa aus seinem damaligen Wohnort Witzmannsberg zur Ausbildung fuhr und dabei einen "Parka aus Plastik" trug, hatte er schnell in der Firma seinen Spitznamen weg. "Plastik baute unsere Firma mit auf", würdigte die Firmenchefin die Leistung des Jubilars.
Am 1. September 1989 begann Alfred Thein seine Modellbauer-Ausbildung bei Frerichs. Zusammen mit Dirk Ebeling, der im November 1989 zur Firma von Gertrud Frerichs wechselte, konnte der Seßlacher nun auf 25 Jahre Betriebszugehörigkeit zurückblicken.
Mit Edgar Lieb wurde im Sommer eine weitere treue Kraft - nach 50 Jahren - in den Ruhestrand verabschiedet.
Zweiter Bürgermeister Wolfgang Pfister (CSU) Er erinnerte daran, dass sich die 1909 gegründete Firma in den Endwirren des Zweiten Weltkrieges in Seßlach niedergelassen habe. bkn