Im Vorfeld der diesjährigen Kerwa in Nordhalben verteilte die Gemeinde Kerwageschenke an die Bürger, die über 65 Jahre alt sind. In der Geschenktüte war ein "Sträubla", ein "Blöchlakissen", ein Glas Marmelade und eine kleine Topfpflanze.

Dem Ganzen ging die Idee von Gemeinderat Horst Wolf gen. Schmidt voraus, dessen Vorschlag es war, dafür Mittel der Aktion "Unser soziales Bayern - wir helfen zusammen" zu verwenden. Diese Mittel in Höhe von 2400 Euro wurden vom Sozialministerium für die Corona-Pandemie der Gemeinde bereits im April zur Verfügung gestellt. Als kleines "Dankeschön" hat man dies vor dem Kirchweihwochenende an die älteren Bürger Nordhalbens weitergegeben.

Dank an die Helfer

Der Markt Nordhalben dankte nunmehr den Helfern der Kerwa-Aktion, ohne deren Einsatz die Aktion nicht durchführbar gewesen wäre. mw