Jede Menge los in den Kreisklassen der Region: Während der FC Michelau seine Siegesserie ausbaut, liefern sich der SV Siedlung Lichtenfeld und der SV Fischbach ein wahres Tor-Spektakel.

Kreisklasse 1 Coburg

TSV Unterlauter - FC Michelau 2:5 (0:2)

Der FC Michelau eilt von Sieg zu Sieg und dürfte sich mit dem Erfolg in Unterlauter endgültig aus dem Abstiegskampf verabschiedet haben. Beim TSV legte der FCM in Hälfte 1 den Grundstein für den Auswärtssieg, musste im zweiten Abschnitt aber um die nächsten drei Punkte zittern.Mit dem 4:2 durch Schmitt war die Partie entschieden. red Schiedsrichter: Zwosta / Zuschauer: 120 / Tore: 0:1 Kober (28.), 0:2 Zimmer (39.), 1:2 Wolkersdorfer (56.), 1:3 Hempert (61.), 2:3 Wolkersdorfer (65.), 2:4 Schmitt (69.), 2:5 Endres-Backert (90.+2, Elfmeter) SG Schwürbitz/Marktzeuln -

TSV Gestungshausen 2:2 (0:1)

Ein respektables und verdientes Unentschieden erzielten die Gastgeber gegen den Tabellenführer aus Gestungshausen. Die Gäste hatten in der ersten Halbzeit Vorteile und gingen verdient durch Pohl in Führung. Nach dem Wechsel wurden die Gastgeber stärker, hielten dagegen und gefielen durch eine geschlossene Mannschaftsleistung. Der Lohn: Blasche traf zum verdienten 1:1-Ausgleich. Auf beiden Seiten stieg die Spannung und Pohl brachte die Gäste mit einem Freistoß wieder in Front. Doch die SG zeigte sich von der erneuten Führung des Tabellenführers unbeeindruckt. Wieder war es Blasche, der den erneuten Ausgleich erzielte - und dabei blieb es. ha Schiedsrichter: Carl (Unterlauter) / Zuschauer: 50 / Tore: 0:1 Pohl (35.), 1:1 Blasche (59.), 1:2 Pohl (72.), 2:2 Blasche (80.)

Kreisklasse 2 Lichtenfels

FC Fortuna Roth - Schwabthaler SV 0:3 (0:1)

Schiedsrichter: Mäusbacher (Fürth am Berg) / Zuschauer: 50 / Tore: 0:1 Gründel (30.), 0:2 Krappmann (61.), 0:3 Gründel (70.) FC Altenkunstadt/Woffend. - FC Hochstadt 1:1 (0:0)

Die Gastgeber spielten offensiv, allerdings ohne zählbare Erfolge, wobei dafür auch die vielen Abspielfehler mitentscheidend waren. In der zweiten Halbzeit blieb Altenkunstadt/Woffendorf am Drücker, aber die Gäste gingen in der Schlussphase in Führung. Wendel nahm einen langen Ball und schloss überraschend aus rechter Position ins lange Eck ab. Der Gastgeber warf alles nach vorne, die Möglichkeiten im Gästestrafraum häuften sich und der Fusionsverein belohnte sich. Nach einem Foulspiel an Lapczyna gab es einen Elfmeter, den Höfner zum Ausgleich verwandelte. dr Schiedsrichter: Yürük (Friesen) / Zuschauer: 120 / Tore: 0:1 Wendel (80.), 1:1 Höfner (84., Elfmeter) / Gelb-Rote Karte: Wendel (85., Hochstadt) SpVgg Isling - SpVgg Obersdorf 2:3

Von Abtasten hielten beide Mannschaften wenig, denn nach sechs Minuten brachte Herbst mit einem Aufsetzer den Gast in Führung. Nur acht Minuten später egalisierte Zollnhofer den Rückstand und weitere vier Zeigerumdrehungen später drehte Zollnhofer das Spiel. Doch das war es noch nicht im wilden ersten Abschnitt. Hönninger markierte mit einem verwandelten Foulelfmeter den 2:2-Halbzeitstand. Kurz nach Wiederanpfiff sollte der letzte Treffer des Tages fallen, als Reismann einen Abpraller zum 3:2 für die Gäste einschob. Zwar drängte Isling auf den erneuten Ausgleich, ließ aber teils hochkarätige Chancen ungenutzt. PL Schiedsrichter: Carl (Unterlauter) / Zuschauer. 100 / Tore: 0:1 Herbst (6.), 1:1 Zollnhofer (14.), 2:1 Zollnhofer (18.), 2:2 Hönninger (21., Elfmeter), 2:3 Reissmann (51.) SSV O'/Unterlangenstadt - FC Baiersdorf 2:2 (0:0)

Die Gastgeber bestimmten das Spiel, doch es dauerte bis zur 70. Minute, ehe sich der SSV für seinen Auftritt belohnte. Wildner markierte mit einem direkt verwandelten Freistoß aus spitzem Winkel die 1:0-Führung. Nur fünf Minuten später nutzten die Gäste eine Unachtsamkeit in der Abwehr der Walther-Truppe zum schnellen Ausgleich. Doch im Anschluss kombinierte sich die Heimelf vor das gegnerische Tor und ging durch Traut erneut in Führung. Nun drückte die Truppe um Spielertrainer Marzog auf den erneuten Ausgleich. Nach einem Zusammenprall in der 85. Minute zwischen einem FC-Akteur und SSV-Schlussmann Walther unterbrach der Unparteiische die Partie. Anschließend landete das Spielgerät im Tor der Heimelf. Doch zum Erstaunen aller Anwesenden ging der Treffer für Baiersdorf ohne erfolgte Spielfreigabe in die Wertung ein. jr Schiedsrichter: Berisha (Coburg) / Tore: 1:0 Wildner (70.), 1:1 H. Klinke (75.), 2:1 Traut (77.), 2:2 Marzog (85.) TSV Küps - SG Roth-Main 1:0 (0:0)

Großchancen blieben im ersten Durchgang Mangelware. Die beste Chance hatte Küps' Stägemeier, dessen Schuss in höchster Not geblockt wurde. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Küps war optisch überlegen, aber die Gastmannschaft verteidigte geschickt. So dauerte es bis zur Mitte der zweiten Halbzeit, ehe Glier nach einem schönen Spielzug im Strafraum quer auf Omar legte und dieser gegen den herausstürzenden Torwart sicher einnetzte - und den Siegtreffer markierte. ek Schiedsrichter: Lischka (Ebersdorf) / Tor: 1:0 Omar (65.) SV Siedlung Lichtenfels - SV Fischbach 5:4 (1:3)

Die wenigen Zuschauer, die gekommen waren, sollten ein wahres Spektakel zu sehen bekommen. Die Siedler fanden zunächst kein Mittel, um die kampfstarken Gäste in Schach zu halten, und lagen nach 26 Minuten mit 0:3 im Rückstand. Danach läutete der Gastgeber die Aufholjagd ein. Die Brüder Michael und Martin Karch egalisierten den Spielstand, ehe Fischbach erneut in Führung ging. Doch die Borussen stemmten sich gegen die drohende Niederlage. Osterlänger markierte in der 72. Minute den erneuten Ausgleich und Raab gelang neun Minuten später der glückliche Siegtreffer. red Schiedsrichter: Pietsch (Coburg) / Tore: 0:1 Berger (8.), 0:2 Kremer (22.), 0:3 Berger (26.), 1:3 Mi. Karch (44.), 2:3Ma. Karch (50., Elfmeter), 3:3 Mi. Karch (62.), 3:4 Kremer (64.), 4:4 Osterlänger (72.), 5:4 Raab (81.)

Kreisklasse 3 Itzgrund

TSV Gleußen -

TSV Staffelstein II 1:1 (0:1)

Während den Gästen die erste Hälfte gehörte, in der sie die spielbestimmende Mannschaft waren, jedoch mit ihren zahlreichen Möglichkeiten nichts anzufangen wussten, wussten sich die Hausherren nach Wiederbeginn um einiges zu steigern. Nach dem 0:1 (26.) Rückstand wurden die Bemühungen des TSV durch Sebastian Spörl (75.) per Strafstoß belohnt. Schiedsrichter Horst Kaiser. di Schiedsrichter: Kaiser (Neuensorg) / Zuschauer: 65 / Tore: 0:1 Zillig (30.), 1:1 Spörl (63., Elfmeter) DJK/FC Seßlach -

Eyrichshof/Ebn. II 5:1 (2:1)

Einen in der Höhe verdienten Sieg landete Seßlach gegen das Tabellenschlusslicht aus Eyrichshof. Dass es für den Gast noch glimpflich blieb, hatte die SG der schwachen Chancenverwertung der Gastgeber zu verdanken. red Schiedsrichter: Schmitt / Zuschauer: 70 / Tore: 0:1 Braunreuther (10.), 1:1 Witter (12.), 2:1 Schulz (18.), 3:1 Kestel (52.), 4:1 Rößner (61.), 5:1 Schulz (83., Elfmeter) SpVgg Dietersdorf -

TSV Scherneck 1:3 (0:2)

Schiedsrichter: Pietsch / Zuschauer: 80 / Tore: 0:1 Kerl (8.), 0:2 Sommerluksch (38.), 1:2 Kühne (86.), 1:3 Sommerluksch (87.)

Kreisklasse 1 Bamberg

ASV Gaustadt - Vf L Mürsbach 1:2

Es entwickelte sich eine Begegnung, in der die kämpferische Note überwog. Yannick Hälterlein (32., 50.) hatte für den VfL eine Zwei-Tore-Führung herausgeschossen. Der Anschlusstreffer fiel durch einen Elfmeter von Mario Gomes (58.). red/di Schiedsrichter: Öhm (Kupferberg) / Zuschauer: 75 / Tore: 0:1 Hälterlein (30.), 0:2 Hälterlein (50.), 1:2 Gomes (59., Elfmeter) SpVgg Trunstadt - TSV Ebensfeld II 4:0 (2:0)

Die klar favorisierten Gastgeber legten in der ersten Halbzeit den Grundstein für einen ungefährdeten Heimsieg. Kurios: Ebensfeld schoss zweimal einen Elfmeter an die Latte. Schiedsrichter: Özün (Bamberg) / Zuschauer: 70 / Tore: 1:0 Dayan (35.), 2:0 Martin (43.), 3:0 Kundmüller (79.), 4:0 Meindlschmidt (85.)