Roland Friedrich, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Bad Kissingen sprach über "Null Zins und hohe Inflation - Was tun?" auf der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes der Seniorenunion Bad Kissingen in Reith. Die derzeitige Situation in der Finanzwelt bezeichnete Friedrich als den "leisesten Crash" aller Zeiten. In weiten Teilen Europas gebe es eine Art Währungsreform, die jedoch etwas eleganter als Inflation bezeichnet werde. Die Inflationsrate in Deutschland liege bei fast acht Prozent, die in der Türkei bei zuletzt 80 Prozent. Roland Friedrich warnte seine Zuhörer in Bezug auf Anlagemöglichkeiten vor allzu emotionalen Entscheidungen. Nach den Ausführungen erhielten die Zuhörer auch Gelegenheit zu Fragen rund um die Themen Geld und Inflation.

Da für die Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes der Seniorenunion keine Neuwahlen vorgesehen waren und wegen der Corona-Pandemie kaum Veranstaltungen stattgefunden hatten, fiel der Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden Siegfried Erhard verhältnismäßig kurz aus. Nach der Entgegennahme des Kassenberichts und auf Empfehlung der Kassenprüfer wurde die Vorstandschaft entlastet. Erhard lud zum Abschluss die versammelten Mitglieder zu den Veranstaltungen der Sommermonate ein. Nach der Bremenfahrt an Pfingsten steht das Sommerfest des Bezirksverbandes der Seniorenunion Unterfranken, am Mittwoch, 13. Juli, um 14.30 Uhr am Berghaus Rhön auf dem Programm, zu dem die Mitglieder des Kissinger Kreisverbandes eingeladen sind. Am 27. Juli findet dann wieder die beliebte Mainschifffahrt auf der "Alten Liebe" statt, die von Würzburg nach Marktbreit führen wird.

Die Versammlung der Seniorenunion hatte übrigens mit einer Überraschung begonnen. Der Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium des Innern, Sandro Kirchner, konnte es kurzfristig in seinen Terminplan einfügen, einige Minuten in das Sportheim der DJK Reith zu kommen und auf diese Weise der Seniorenunion Bad Kissingen einen Besuch abzustatten. In einem Grußwort schilderte er die Eindrücke seiner ersten 100 Tage im Amt, die in besonderer Weise von den Ereignissen in der Ukraine und den damit verbundenen Entscheidungen für Bayern geprägt waren. red