Der alte und neue Kommandant der Feuerwehr Hassenberg heißt Peter Heublein. Bei der Hauptversammlung des Vereins in der Feuerwehrstube sprachen ihm aktive und passive Mitglieder einstimmiges Vertrauen für eine weitere sechsjährige Amtszeit aus. Über sein umsichtiges Wirken und seine Einsatzfreunde in dieser Funktion hinaus habe er sich um Pflege und Reparatur der Einsatzfahrzeuge sowie bei Realisierung des Digitalfunks einschließlich Probebetrieb besondere Verdienste erworben, lobte Bürgermeister Michael Keilich (CSU) während der integrierten Dienstversammlung. Für Vorbereitungen zum Thema Digitalfunk bezifferte er den bisherigen Aufwand aus der Gemeindekasse mit 28 000 Euro.
Von 77 Mitgliedern, davon 35 aktiv, neun passiv und 27 fördernd, berichtete Vorsitzender Jochen Mann auch in Doppelfunktion als zuständiger Kreisbrandmeister.