Seit 37 Jahren gibt es die "Schleichacher Weihnacht", das Konzert am vierten Adventssonntag und doch gibt es immer etwas Neues - in diesem Jahr sogar eine "Welturaufführung", wenn man so will. Mit einem Bläserquintett spielte Heiko Kröner die von ihm komponierte "Schleichacher Pastorale 2016", die in der voll besetzten Pfarrkirche St. Laurentius viel Beifall erhielt.
Heiko Kröner leitet die Gospelgruppe und ist Koordinator der "Schleichacher Weihnacht", die von vielen Musikern vorwiegend aus den drei Schleichach-Orten in der Großgemeinde Oberaurach gestaltet wird. Seit einigen Jahren sind die "Augsfelder Musikanten" mit dabei, bei denen ebenfalls mehrere Musiker aus Oberschleichach aktiv sind. Die Alphörner, seit letztem Jahr dabei, eröffneten das Konzert mit dem "Allgäuer Hirtenruf". Josefine Weber und Fiona Trunk waren die jüngsten Akteurinnen mit Rolf Zuckowskis "Dezemberträumen".
Querflöten und Gesang, Bläser in verschiedenen Zusammensetzungen und die Gospelgruppe Schleichach bildeten ein Programm zwischen Bruckners "Ave Maria", dem "Traum von Weihnacht" nach "Sound of Silence" bis "O holy Night".
Akteure waren die "Augsfelder Musikanten" unter der Leitung von Hubert Müller, die Gospelgruppe Schleichach mit Ralf Aumüller, Gehard und Martina Bayer, Doris Hornung, Regina Karg, Heiko und Silvia Kröner sowie Maria Wächtler, "Nur die" mit Ralf Aumüller, Gabi, Madeline, Ramona, Erhard und Fabian Kraus, Anne, Fiona und Udo Trunk. Und als weitere Solisten und in kleineren Ensembles Hugo Hümpfner, Eugen Matern, Werner Rottmann, Josefine Weber, Tobias Hümpfner sowie Barbara Kratky.
Das Konzert fand zugunsten der Orgelrenovierung statt, wie die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Sabine Weinbeer erläuterte. Sie dankte den Akteuren, die die Tradition der "Schleichacher Weihnacht" so lange aufrechterhielten. Die Pfarrgemeinde dankte für 470 Euro, die anstelle eines Eintrittsgeldes am Ende in den Spendenkörbchen lagen. Mit einem Adventssegen entließ Pastoralreferentin Barbara Heinrich die begeisterten Konzertbesucher in das gemütliche Beisammensein im Pfarrsaal.
2017 wird der vierte Advent der Heilige Abend sein. Deshalb wird die "Schleichacher Weihnacht" am dritten Advent sein als Abschluss des "Sternlesmarktes", der am Nachmittag rund um den Pfarrhof stattfindet. sw