Das Jagdrevier rund um Willmersreuth, Motschenbach, Wüstenbuchau-Bechtelsreuth und Neuenreuth am Sand hat neue Jagdpächter. Und die kommen zur Freude des Vorsitzenden der Jagdgenossenschaft, Norbert Erhardt, aus der Region. Tino Eber aus Motschenbach und Stefan Tasler aus Rothwind bekamen von den Genossen in geheimer Abstimmung den Vorzug vor einem Bewerber aus dem Raum Erding. Eber und Tassler treten am 1. April die Nachfolge des Revierpächters Gerhard Schneider an, der sich nach 30 Jahren nicht mehr für eine neue Jagdperiode beworben hatte. "Es war eine schöne Zeit, ich hatte immer ein gutes Verhältnis zu den Genossen und habe die geforderten Abschusszahlen stets erfüllt." So habe er im Vorjahr vier Säue und 15 Füchse erlegt. "Aber ich bin jetzt 75 Jahre alt, und die Gesundheit lässt es einfach nicht mehr zu", sagte Gerhard Schneider bei der Jagdversammlung mit Jagdessen im Gasthaus "Zur Linde" in Willmersreuth.

Schneider dankte seinen Mitjägern, allen voran Gudrun und Maternus Will. Der scheidende Revierpächter bedauerte, dass beide im neuen Team nicht mehr dabei sein werden.
Schneider hat das Revier mit insgesamt 45 Hochständen ausgestattet. Stolz ist er auf den Erfolg seiner blauen Bänder, die er an der Straße zwischen Wüstenbuchau und Buchau aufgehängt hat. "Seitdem ist dort kein Reh mehr überfahren worden."
Dass es viele Genossenschaften mittlerweile sehr schwer haben, überhaupt einen Jagdpächter zu finden, wundert Gerhard Schneider nicht. "Die Jagd ist immer schwieriger geworden. Die komischen Vorschriften aus der EU, die von ständigen Moden getoppt werden, machen keinen Spaß mehr."
Norbert Erhardt erläuterte, dass die Jagd bundesweit ausgeschrieben war, aber letztlich nur zwei schriftliche Angebote vorgelegen hätten.


Erst der dritte Pächter

Gerhard Schneider war erst der dritte Jagdpächter seit 1953 im Revier rund um Willmersreuth/ Motschenbach. Erhardt erinnerte an Paul Hilpert und Hans-Joachim Rummler (Jagdpächter von 1953 bis 62) sowie Erich Heinlein (1976 bis 96), bei dem Schneider schon Mitjäger war. cs