Zu einem grausamen Diebstahl mehrerer Gänse kam es im Zeitraum von Samstag (06.08.2022) 21 Uhr bis Sonntag (07.08.2022) 20.45 Uhr in einem Gartengrundstück in der Nähe der Bundesstraße B303 bei Zeickhorn, einem Ortsteil der Gemeinde Grub am Forst (Landkreis Coburg).

Schon zum zweiten Mal innerhalb von zehn Monaten stiegen nach Angaben der Polizeiinspektion Coburg bislang Unbekannte in ein Gartengrundstück bei Zeickhorn ein. Dort töteten und entwendeten sie mehrere Gänse.

Enthauptete Tiere: Schaden im vierstelligen Bereich

Die unbekannten Täter*innen stiegen im Zeitraum von Samstagabend bis Sonntagabend über das 1,80 Meter hohe Eingangstor des komplett umzäunten Gartengrundstücks. Von den Gänsen, die sich in dem Garten befanden, wurden fünf gestohlen. Zwölf weitere Tiere wurden vor Ort enthauptet zurückgelassen. Der Besitzer schätzt den entstandenen Schaden auf mindestens 1500 Euro.

Bereits im Oktober vergangen Jahres stiegen Unbekannte in das Grundstück ein und töteten und entwendeten Gänse, Enten und Forellen.

Die Coburger Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls, Sachbeschädigung sowie Verstößen nach dem Tierschutzgesetz.

Polizei sucht nach Zeugen

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise, die zur Ermittlung von Tatverdächtigen oder eines möglichen Täterfahrzeugs führen können. Die Coburger Polizeiinspektion nimmt unter der Telefonnummer 09561/645-0 Hinweise entgegen. 

 

Vorschaubild: © Alexas_Fotos/pixabay.com