Für Michael Koch wird es ein Wiedersehen mit vielen alten Bekannten geben. Im Anschluss an seine Spielerlaufbahn war re zwischen 2005 und 2013 bei den Telekom Baskets Bonn als Trainer tätig. Zuerst als Co-Trainer, nach der Trennung der Bonner von Trainer Daniel Jusup dann als Headcoach.
In der Saison 2007/08 sowie im darauffolgenden Jahr führte Koch die Rheinländer jeweils ins Finale um die Deutsche Meisterschaft, zwei Mal erreichte er mit seinem Team das Pokalfinale (2009, 2012). Ein Titelgewinn blieb Koch in dieser Zeit allerdings verwehrt.
Ende Dezember 2013 übernahm Koch dann Medi Bayreuth.

Sieg im Eurocup

Mit drei Siegen und drei Niederlagen verfügen die Rheinländer ebenso wie Medi Bayreuth über eine ausgeglichene Startbilanz.
Einen gehörigen Motivationsschub dürfte den Baskets indes der erste Sieg im Eurocup beschert haben: Am Mittwochabend glückte den Schützlingen von Koch-Nachfolger Mathias Fischer vor rund 3500 Zuschauern ein 90:88 (49:43)-Heimerfolg über den spanischen Vertreter CAI Zaragoza.
"Held des Abends" war Power Forward Angelo Caloiaro. Der Neuzugang vom Mitteldeutschen BC, der sich in der zurückliegenden Spielzeit als effizientester Spieler der Bundesliga feiern lassen durfte, versenkte knapp eine Sekunde vor Spielende den Spiel entscheidenden Wurf plus Zusatzfreiwurf.
"Das heutige Ergebnis ist das Resultat unserer guten Arbeit der letzten Wochen sowohl im Eurocup als auch in der Bundesliga", war Fischer nach der Partie rundum zufrieden.
Mit der Partie in Bonn beginnt für die Wagnerstädter ein "Monat der Wahrheit" mit Heimspielen gegen Ludwigsburg und die Artland Dragons sowie weiteren Gastspielen in Trier und Hagen: Mit Ausnahme des Spiels gegen Mitfavorit Artland allesamt Partien, in denen für die Bayreuther ein Erfolgserlebnis nicht unmöglich erscheinen sollte.