Im Oktober 2023 verwandelt sich die Universität Bayreuth in einen "bunten Bildungsmarkt" für Lehrkräfte naturwissenschaftlicher und technischer Fächer – beim Nationalen Science on Stage Festival.  Hier treffen sie sich, um sich auf einer Bildungsmesse, in Workshops sowie bei Kurzvorträgen über gelungene Unterrichtskonzepte auszutauschen und mit neuer Inspiration in ihren Schulalltag zurückzukehren. So würden sie in die Lage versetzt, ihre Schülerinnen und Schüler für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu begeistern, erklärt die Uni Bayreuth in einer Mitteilung.

Das Festival sei zudem der Startpunkt für eine Vielzahl an Folgeaktivitäten. Die dort vorgestellten Projekte würden durch Unterrichtsmaterialien und Fortbildungen verbreitet und erreichten somit Schülerinnen und Schüler – in der Region, in Deutschland und in ganz Europa. Die Teilnehmenden beim nationalen Festival hätten die Chance, sich für die Teilnahme am Europäischen Science on Stage Festival zu qualifizieren. Dort träfen sie dann Lehrkräfte aus über 30 Ländern. Außerdem übersetze der Science on Stage e.V. einzelne Unterrichtsmaterialien in verschiedene Sprachen oder verbreite Unterrichtsprojekte durch Webinare, an denen Lehrkräfte aus über 40 Länder teilnehmen.

Das Nationale Science on Stage Festival finde alle zwei Jahre an wechselnden Austragungsorten in Deutschland statt. Nachdem das Event bereits im Max Delbrück Communications Center auf dem Campus Berlin-Buch und an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe stattgefunden habe, sei nun die Universität Bayreuth Gastgeberin.