Nicht angepasste Geschwindigkeit auf schnee- und regennasser Fahrbahn war die Ursache für einen Unfall am Dienstagmittag auf der Autobahn 70 zwischen Scheßlitz und dem Kreuz Bamberg. Eine Taxifahrerin aus Nürnberg ist mit ihrem Mercedes nach rechts von der rutschigen Fahrbahn abgekommen, in die Böschung gerutscht und hat sich dort mit ihrem Fahrzeug überschlagen.

Die 49-Jährige und eine 56-Jährige, die mit ihr im Wagen saß, konnten zunächst ihre Sicherheitsgurte nicht lösen. Weil auch eine Fahrzeugtür klemmte, wurden der Polizei eingeklemmte Personen gemeldet und die Feuerwehr rückte an. Allerdings konnten bereits Ersthelfer die beiden Frauen aus ihrer misslichen Lage befreien.

Während der Unfallaufnahme war die rechte Fahrspur in Richtung Bamberg blockiert, es kam allerdings nicht zu größeren Behinderungen. Inzwischen läuft der Verkehr auf der A70 wieder reibungslos. Die Taxifahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt, ihr Fahrgast erlitt mittelschwere Verletzungen. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Verkehrspolizei Bamberg auf rund 20.000 Euro.