Stutzig wurde ein Filialleiter in Bamberg am Montagmorgen, als ein 49-jähriger Mann auffallend viele Einweg-Pfandflaschen in seinen Verbrauchermarkt in der Pödeldorfer Straße zurückgegeben hat.


Pfandsammler sorgt für Polizeieinsatz

Da es sich hierbei um rund 700 Einweg-Pfandflaschen in einem Wert von etwa 176 Euro handelte, verständigte der Filialleiter die Polizei.

Lesen Sie auch: Pfandbetrug - Die schmutzigen Tricks mit Pfandflaschen


Keine Straftat

Wie die Polizei berichtete, konnten die Beamten aber keine Straftaten im Zusammenhang mit den vielen Pfandflaschen feststellen und zogen unverrichteter Dinge wieder ab.

Offenbar war der 49-Jährige einfach nur fleißig - oder hat über einen langen Zeitraum Pfand gesammelt.

Jedenfalls hat der ungewöhnliche Vorfall nicht nur bei inFranken.de für eine Schlagzeile gesorgt. Mehrere Medien berichteten am Dienstag über den eifirgen Pfandsammler von Bamberg, unter anderem der Bayerische Rundfunk.