Unfallursache war nach ersten Erkenntnissen der Polizei ein Vorfahrtsfehler des Busfahrers, der von Wermerichshausen kommend in die Kreuzung einfuhr und den aus Richtung Münnerstadt kommenden, vorfahrtsberechtigten Pkw nicht bemerkt hatte. Im Kreuzungsbereich kam es Zusammenstoß. Die Pkw-Fahrerin erlitt dabei leichte Verletzungen und wurde an der Unfallstelle medizinisch betreut. Beide Fahrzeuglenker waren alleine unterwegs, so dass es keine weiteren Unfallbeteiligten gab.

Die ersten Schadensschätzungen der Polizei gehen beim Pkw von einem Totalschaden in Höhe von circa 6000 Euro aus, beim Bus entstand an der Seite ein Sachschaden von geschätzten 2000 Euro.

Die Feuerwehr Münnerstadt war mit einem Großaufgebot vor Ort, weil man bei der Alarmierung von einem Fahrzeugbrand ausgehen musste, so die Auskunft der Polizei. Während der Unfallaufnahme war die Staatsstraße in diesem Abschnitt gesperrt. Der Durchgangsverkehr wurde von der Feuerwehr über Brünn und Wermerichshausen umgeleitet.