Einige haben zuletzt schon etwas gemurrt, weil der Winzerkeller der GWF seit mehreren Monate n geschlossen ist. Doch am Freitag, 24. Juni, öffnet der ganz spezielle Veranstaltungsort wieder und präsentiert sich modernisiert.

Die GWF nutzte die vergangenen Monate für einen Umbau. "Es ging leider nicht ohne Schließung", erklärt Heiko Niedermeyer, der die Verkaufsstelle im Kellereischloss leitet.

Die Küchenzeile wurde ausgetauscht und der Boden des Ausschankbereichs gefliest. Im vorderen Bereich des Traditionskellers wurden vier alte Holzfässer beiseite geräumt, um Platz für Loungemöbel zu schaffen, auf denen man es sich gemütlich machen kann. Paletten verkleiden in diesem Bereich die Wand. Bis zur Eröffnung soll auch noch die neue LED-Beleuchtung angeschlossen sein.