Die Feuerwehren Garitz, Bad Kissingen, Reiterswiesen und Arnshausen wurden am Montagnachmittag zu einem vermeintlichen Zimmerbrand in die Frankenstraße nach Garitz (Lkr. Bad Kissingen) beordert.

Beim Eintreffen von Stadtbrandinspektor Harald Albert stellte sich heraus, dass auf einem Balkon gelagertes Holz brannte. Da ein Nachbar die Flammen rechtzeitig bemerkte, und ein Nachbarkind die Wehrleute an den rückwärtig gelegenen Balkon führte, konnte das brennende und qualmende Holz rasch gelöscht werden. So entstand kein Fremdschaden.


Kein Mensch im Haus

Brandauslöser dürften noch glimmende Holzteile aus einem Räucherofen gewesen sein, die sich auf dem überdachten Balkon entzündet haben. Teile der Kissinger Wehr und Kräfte aus Reiterswiesen und Albertshausen wurden noch während der Anfahrt wieder in ihre Unterkünfte beordert. Auch die Rotkreuz-Rettungskräfte, die mit mehreren Fahrzeugen vor Ort waren, konnten wieder abziehen, da sich zum Brandausbruch keiner im Haus befand.