Eichenzell
Markt

Bei Feinwerk ist nichts von der Stange

Neben dem "Markt für echte Dinge" findet auch "Das Fürstliche Gartenfest" in einer kleinen Auflage statt.
Schloss Fasanerie bietet die perfekte Kulisse vom 1. bis 3. Oktober für die Kombi-Veranstaltung aus Feinwerk und dem Fürstlichen Gartenfest.  Foto: Christian Tech
Schloss Fasanerie bietet die perfekte Kulisse vom 1. bis 3. Oktober für die Kombi-Veranstaltung aus Feinwerk und dem Fürstlichen Gartenfest. Foto: Christian Tech

Die Kombination aus jungem Design, langlebiger Handwerkskunst und feiner Kulinarik auf der einen Seite und ausgesuchte Pflanzen und Gartenaccessoires auf der anderen geht in die zweite Runde: Vom 1. bis 3. Oktober öffnet Schloss Fasanerie in Eichenzell bei Fulda seine Tore für rund 150 Aussteller bei der Kombi-Veranstaltung "Feinwerk - Markt für echte Dinge" und einer kleinen, feinen Herbstausgabe von "Das Fürstliche Gartenfest", heißt es in einer Pressemitteilung von Feinwerk.

Begleitet von Live-Musik, einem vielfältigen Workshop-Angebot, gutem Essen und feinen Weinen steht einem goldenen Herbsttag in fürstlichem Ambiente nichts mehr im Wege.

Das Zusammenspiel von handgearbeiteten Produkten aus qualitativ hochwertigen Materialien, kombiniert mit seltenen Pflanzen und Gartenaccessoires ist im letzten Jahr zum Publikumsliebling avanciert, heißt es weiter.

Die Ansprüche an die ausstellenden Betriebe bei Feinwerk sind hoch - Konfektionsware von der Stange wird man hier nicht finden. Die Handwerkskunst, mit welcher die einzigartigen Produkte geschaffen werden, streckt sich über ein breites Branchen-Spektrum. So kommen Fahrrad-Liebhaber bei "Woodbike 46" voll auf ihre Kosten. Der Tischlermeister hinter der Marke fertigt stabile und langlebige Rahmen für Fahrräder an. "Aromakünstler" Thomas Niedermeyer stellt in seiner Manufaktur Fudge (eine cremige, halbweiche Süßigkeit, ähnlich wie Toffee oder Weichkaramell) her und legt den größten Wert auf streng ausgesuchte Rohstoffe. Neben traditionellen Sorten hat er neue Kreationen, wie ein Frankfurter "Grüne Soße"-Fudge und "Hessen Fudge" mit Apfelwein, im Gepäck.

Kugelschreiber aus Holz

Thomas Hörold macht hölzerne Füllfederhalter, Kugelschreiber und anderen Stifte. Speziell für Feinwerk hat er Schreibgeräte im Gepäck, die aus den Hölzern des Schlossgartens Fulda, des Frauenbergs Fulda und des Gartens von Schloss Fasanerie gefertigt wurden. Liebhaber des feinen Schmucks können sich am Stand der Goldschmiede Aureus umsehen.

Unter dem Dach der regionalen Wirtschaftsförderung präsentieren sich am ersten Oktoberwochenende zwölf Betriebe, die sich durch Qualitätsbewusstsein, Nachhaltigkeit und regionale Verbundenheit auszeichnen. Das vollständige Ausstellerverzeichnis für Feinwerk - Markt für echt Dinge ist unter feinwerk-markt.de/aussteller einzusehen.

Umgeben von frischem Grün und alten Bäumen präsentieren sich ausgewählte Gärtnereien und Garten-Spezialisten im Obstgarten des Schlosses. Als Premiere und besonderes Highlight wird in diesem Jahr auch erstmals der Garten des Hessischen Löwen bespielt - ein Bereich, der - ebenso wie der Obstgarten - sonst für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist.

Hier präsentieren sich unter anderem zwei Aussteller, die beim Fürstlichen Gartenfest im Mai nicht dabei sein konnten. Die Kakteengärtnerei Hellwag, die sich schwerpunktmäßig der Aufzucht von Sukkulenten widmet, bietet auch einige wahre Raritäten an. Die belgische Gärtnerei Graefswinning hat sich dagegen der Pfingstrose verschrieben. Der Zeitpunkt ist nicht zufällig gewählt, denn für Pfingstrosen ist der Herbst die richtige Zeit zum Pflanzen im eigenen Garten. Die Liste aller Aussteller des Fürstlichen Gartenfestes ist unter gartenfest.de/fasanerie/aussteller zu finden.

Selbst kreativ werden

Im Pferdestall, im Eselstall sowie im Obstgarten des Barockschlosses dürfen große und kleine Besucherinnen und Besucher selbst kreativ werden. Bei verschiedenen Workshops und Mitmachaktionen können beispielweise Silberringe und Pflanzstangen geschmiedet, Leder-Münzbörsen genäht, Zigarren gedreht und Upcycling-Wanduhren gebaut werden. Wer möchte, kann sich im Bogenschießen versuchen. Die Teilnahme an den Workshops ist im Eintrittspreis inbegriffen. Es ist jedoch notwendig, über die Website feinwerk-markt.de/programm einen Platz zu buchen. Tickets gibt es online unter gartenfest.de/tickets, im Museumsshop Schloss Fasanerie und den Tageskassen.