Diese 45 Minuten im Lola-Montez-Saal des Staatsbades Bad Brückenau hätten wirklich mehr daheim gebliebene Kinder als Zuschauer und Zuhörer verdient. Die wenigen jedoch, die mit ihren Eltern und Großeltern dabei waren, hatten einen Riesenspaß bei diesem vom Bayerischen Kammerorchester (BKO) angebotenen Ferienprogramm.


Lautloses Spiel

Schon die stumme Begrüßung durch Schauspieler Martin Spitzweg - nur mit weit ausladenden Gesten - ließ "aufhorchen". Und dann erst recht das lautlose Spiel der beiden Solisten, Isabelle Soulas (Flöte) und Oliver Klenk (Bass-Klarinette), die sich, ohne Töne zu erzeugen, mit ihren Instrumenten schwer ins Zeug legten.