Laden...
Ansbach
Weibliche Periode

Weltweit erster Menstruationsladen steht in Franken

In Mittelfranken steht der bisher einzige "Menstruationsladen" auf der Welt. Die Betreiberin will mit Handarbeit und Nachhaltigkeit überzeugen. Und das Thema "Menstruation" aus der Tabu-Zone holen: "Es gibt immer noch den Glauben, es sei dreckig und schmutzig".
 

"Es ist ein Experiment, das geglückt ist", erzählt Stefanie Wagner. Die 37-jährige Mittelfränkin betreibt seit Juni 2019 den weltweit ersten Laden, der sich einem "Tabuthema" widmet, wie sie sagt: der Menstruation von Frauen. Mitten in der Innenstadt von Ansbach, unweit des Landgerichtes und des Hofgartens, verkauft Wagner ihre Produkte. Ihr Motto: "Meine Mission ist ein gutes Gefühl in deiner Hose." Und das nimmt die Betreiberin des Menstruationsladens wörtlich.

Sie setzt auf nachhaltige und von Hand genähte Binden: 2000 bis 3000 davon stellt eine Näherei aus dem Landkreis Neustadt-Aisch monatlich für ihren Laden her. Grundlage dessen ist Bio-Baumwolle. "Die sind ja wirklich weich", konstatiert eine Kundin im Ansbacher Geschäft. Neben nachhaltigen und wiederverwendbaren Produkten will Wagner Nähe zeigen. Bereits seit 2014 betreibt die gelernte Einzelhandelskauffrau einen Online-Shop. Nach fünf Jahren im Internet, beschloss sie schließlich einen Laden zu eröffnen - in Ansbach, einer Kleinstadt, die "ganz schön spießig ist", sagt Wagner.

Tabuthema Periode: Menstruationsladen in Ansbach will das ändern

"Ich habe schon immer von einem eigenen Laden geträumt", erzählt die 37-Jährige. Dieser Traum ist wahr geworden. In der 41.000-Einwohner-Stadt fühlt sich die Mittelfränkin redlich wohl - was nicht zuletzt an der Akzeptanz durch die Kunden liegt. Immer mehr Menschen aus Ansbach und dem Landkreis werden auf den weltweit einzigen Laden aufmerksam.

Im Geschäft dreht sich alles um die weibliche Periode: Wagners Binden gibt es dort in zahlreichen Farben. Zudem gibt es weitere Produkte, wie nachhaltige Menstruationstassen. Stefanie Wagner will dort beraten und erklären - wohlwissend, dass das Thema Menstruation in der Gesellschaft einen schwierigen Stand hat. "Es ist gut, dass wir Frauen bluten. Das reinigt", sagt sie selbstbewusst. Es existiere immer noch der Glaube, dass die Periode dreckig und schmutzig sei - dem will sie entgegenwirken.

Die Thematik ist aktueller denn je:Zu Beginn des Jahres 2020 entschied die Bundesregierung, die Umsatzsteuer auf Hygieneartikel von 19 Prozent auf sieben Prozent zu senken. Die Begründung: "Viele Frauen haben sich dafür stark gemacht", erklärte Finanzminister Olaf Scholz (SPD). Weibliche Hygieneprodukte wie Tampons galten vor der Änderung als Luxusartikel. Anstoß der Debatte war eine Petition, die fast 200.000 Menschen unterzeichneten - so auch Stefanie Wagner aus Ansbach: "Die Steuersenkung ist ein Statement", sagt die 37-Jährige. Wagner hofft, dass am Beispiel der Steuersenkung, das Thema Menstruation auf der politischen Agenda bleibt.

Gleichwohl weiß auch sie, dass schon bald neue Veränderungen anstehen: Der Tagesspiegel deckte jüngst auf, dass die Hersteller der Hygieneartikel die Preise für Menstruationsprodukte bereits erhöht haben. So entsteht ein Druck auf große Ketten, die die Produkte im Sortiment haben. Schon bald könnte die Preiserhöhung auf den Verbraucher umgelegt werden. Zwar sagten Betroffene, wie die Verantwortlichen von "Kaufland", sie würden diese Preiserhöhungen nicht akzeptieren. Allerdings bleibt ungewiss, wie lange sie dem Druck der Hersteller standhalten. Begründet wird die Erhöhung, mit den steigenden Preisen der Rohstoffe, was wiederum mit der steigenden Nachfrage der entsprechenden Stoffe liege. Diese Entwicklung macht auch keinen Halt vor Stefanie Wagners "Menstruationsladen".

Sie sagt: "Ich werde im Frühjahr ebenfalls meine Preise erhöhen müssen". Sie lasse regional nähen und verwende Bio-Rohstoffe. Um überleben zu können, müsse sie erhöhen, erklärt Wagner: "Die Preise steigen ständig."

Unabhängig von der Entwicklung der Preise will sie weiter ihren Traum von eigenen Laden leben. Frei nach ihrem Motto: "Meine Mission ist ein gutes Gefühl in deiner Hose".