Bad Kissingen
Bildung

Mehr als 450 Kurse im Angebot

Zum Wintersemester starten Bad Kissingen und Hammelburg ihren VHS-Verbund. Das Programmheft umfasst die unterschiedlichsten Angebote, von Gesundheitstraining bis zur Weiterbildung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Programmangebot umfasst auch Kurse für Lernschwache und Analphabeten.  Foto: Bernd Wüstneck/dpa
Das Programmangebot umfasst auch Kurse für Lernschwache und Analphabeten. Foto: Bernd Wüstneck/dpa
+1 Bild

Vor zwei Jahren hatten die Städte Bad Kissingen und Hammelburg den Verbund ihrer beiden Volkshochschulen (VHS) und deren sieben Außenstellen erstmals beraten, im Januar wurde der Vertrag unterzeichnet. Pünktlich zum Beginn des Wintersemesters stellten nun die beiden Leiterinnen Gisela Schriek (Bad Kissingen) und Claudia Beyrle (Hammelburg) sowie Verbundkoordinator Michael Balk das erste gemeinsame Programmheft und die neue Website der Städtischen Volkshochschulen Bad Kissingen und Hammelburg vor.

Anlass für den neuen Verbund der beiden Volkshochschulen war die Forderung des als Zuschussgeber wichtigen Bayerischen Volkshochschulverbandes, ab 2019 mindestens 30 000 Teilnehmer-Doppelstunden pro Jahr nachzuweisen, um weiterhin finanziell unterstützt zu werden. Ziel des Dachverbandes ist es, mit einem in der Fläche ausgeweiteten Bildungsangebot dem demographischen Wandel entgegenwirken zu können.

Während die VHS Bad Kissingen das neue, auf das Dreifache erhöhte Mindestmaß nur knapp verfehlte, lag die VHS Hammelburg mit nur 8000 Doppelstunden weit darunter. Schon deshalb war für beide Partner die Gründung des neuen VHS-Verbundes notwendig, doch bietet er auch Vorteile für alle Landkreisbewohner, wie Verbundkoordinator Michael Balk erläuterte.

Mit über 450 Kursen, im 100-seitigen Programmheft sowohl nach jeweiligem Veranstaltungsort chronologisch gelistet als auch - und das ist neu - nach Inhalten thematisch gruppiert, bietet der Verbund der Städtischen Volkshochschulen Bad Kissingen und Hammelburg mit den angegliederten Außenstellen Bad Bocklet, Bad Brückenau, Burkardroth, Euerdorf, Oberthulba, Oerlenbach und Nüdlingen ab Semesterbeginn (23. September) ein noch vielfältigeres Angebot, das jedem Landkreisbewohner unabhängig von dessen Wohnort offensteht. "Es war eine spannende Herausforderung", meinte Balk, "die Vielzahl aller aus den verschiedenen Ortschaften gemeldeten Kurse inhaltlich und kalkulatorisch abzugleichen, um Dubletten zu vermeiden oder die Teilnahmegebühren für vergleichbare Kurse anzupassen."

Das inhaltliche Angebot habe sich in den vergangenen Jahren gewandelt, bestätigten die VHS-Leiterinnen Schriek und Beyrle. Immer stärker nachgefragt werden Präventions- und Gesundheitsangebote, wachsende Nachfrage werde auch bei gesellschaftlichen oder berufsfördernden Themen festgestellt. Neu sind auf Wunsch des VHS-Dachverbandes die Angebote der Grundbildung wie Lesen, Schreiben, Rechnen oder Fremdsprachen für Anfänger. Damit soll Lernschwachen, wenn nicht sogar Analphabeten, aber auch Einwanderern ein passendes Bildungsangebot ermöglicht werden.

Ameldungen

Anmeldungen zum Wintersemester sind unmittelbar nach der ab 7. September erfolgten Verteilung der 30 000 Programmhefte an alle Landkreishaushalte in schriftlicher Form oder - auch das ist neu - schon ab 3. September nach Freischaltung der neuen Verbund-Website www.vhs-kisshab.de auch online möglich.

Der schriftlichen Anmeldung ist zum Gebühreneinzug eine Sepa-Lastschriftermächtigung beizufügen, bei Online-Buchung wird diese automatisch abverlangt. Ein weiterer Vorteil der Online-Nutzung ist die Möglichkeit zum Download der gebuchten Kurse in den Terminkalender des eigenen Handys oder Computers. Die VHS müsse immer auf der Höhe der Zeit bleiben, um ihr Publikum erreichen zu können, unterstrich Bad Kissingens Oberbürgermeister Kay Blankenburg (SPD) die Notwendigkeit der Erneuerung. "Jetzt starten wir gemeinsam in die Vollen", sieht er nach deren Abschluss zuversichtlich in die Zukunft. "Wenn wir das richtige Angebot haben, haben wir auch Nachfrage."

Auch Hammelburgs zweiter Bürgermeister Reimar Glückler (CBB) erhofft sich vom neuen VHS-Verbund zusätzliche Synergieeffekte. "Die Voraussetzungen für den Neustart sind jedenfalls optimal."

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren