Sport verlängert das Leben: Jede Sportart verlängert die Lebensdauer - unabhängig davon, um welche körperliche Aktivität es sich handelt. Schon eine Viertelstunde Bewegung am Tag senke das Risiko eines frühen Todes um 14 Prozent, wodurch sich die Lebenserwartung um drei Jahre verlängern kann, wie taiwanesische Forscher 2011 in der "Prospective cohort"- Studie herausfanden. Sport stärkt unser Immunsystem und das Herz-Kreislaufsystem.

25 Jahre lang untersuchten Forscher die Lebensdauer von tausenden gesunden und erwachsenen Menschen im Bezug auf die Sportarten, die sie trieben.  Die Wissenschaftler sind der Frage nun nachgegangen, ob gewisse Sportarten effektiver als andere sind, wenn es darum geht, die Lebenserwartung zu erhöhen. Das Ergebnis der „Copenhagen City Heart“-Studie überrascht. Spitzenreiter im Ranking sind unerwartete Sportarten. Wenig überraschend ist, dass die Teilnehmer der Studie, die fast nie trainieren, im Vergleich zu den aktiven Probanden früher starben. Doch welche Sportarten die Lebenserwartung am stärksten erhöhen, könnte Sie überraschen. Bestimmte Sportarten wirken anscheinend wahre Wunder, was die Lebenszeit angeht. 

Diese sieben Sportarten verlängern Ihr Leben am längsten:

  • Tennis um 9,7 Jahre
  • Badminton um 6,2 Jahre
  • Fußballspielen um 4,7 Jahre
  • Radfahren um 3,7 Jahre
  • Schwimmen 3,4 Jahre
  • Joggen um 3,2 Jahre
  • Gymnastik 3,1 Jahre
Badminton Set

Die Sportarten, welche die Liste anführen, haben eine Sache gemeinsam: Sie werden im Team oder mindestens zu zweit gespielt. Scheinbar haben speziell Teamsportarten einen positiven Einfluss auf die Lebenserwartung der Menschen. Offenbar spielt hier die Komponente der sozialen Interaktion eine entscheidende Rolle. 

Spitzenreiter ist hierbei Tennis, das die Dauer des Lebens im Schnitt um ganze 9,7 Jahre verlängern kann. Badmintonspieler leben laut der Studie etwa 6,2 Jahre länger. Aber auch Fußball beeinflusst die Lebensdauer positiv. Im Schnitt ist die Lebensdauer der Fußballspieler mit 4,7 Jahren deutlich erhöht.

Einzelsportarten verlängern leben länger als Teamsportart

Einzelsportarten verlängern die Lebensdauer zwar auch, aber nicht im gleichen Maß wie bei Teamsportarten. Radfahren schlägt mit zusätzlichen 3,7 Jahren zu Buche, Schwimmen mit 3,4 Jahren, Joggen mit 3,2 - das unterstützt auch eine andere Studie, nach der Schnellläufer bis zu 15 Jahre länger leben als Trödler -  und Gymnastik mit 3,1 Jahren. Doch warum ist das so?

Die Kunst, möglichst lange zu leben: Ein Arzt verrät, worauf es wirklich ankommt

Der Kontakt mit anderen Menschen scheint hier ein wichtiger Grund zu sein. "Wenn Sie daran interessiert sind, für Gesundheit, Langlebigkeit und Wohlbefinden zu trainieren, ist vielleicht das wichtigste Merkmal Ihres Trainingsprogramms, dass es eine Spielverabredung beinhalten sollte", so Dr. James O’Keefe, einer der Co-Autoren der „Copenhagen City Heart“-Studie. Durch die soziale Interaktion bei Teamsportarten bewegt man sich nicht nur, sondern man pflegt auch soziale Kontakte, was unermesslich für ein langes Leben ist.  

Aktivitäten wie Laufen und Gewichtheben verlängern das Leben und bieten zahlreiche andere gesundheitliche Vorteile. Doch optimal wäre es, wenn Menschen, die solchen Sportarten nachgehen, ihr Training mit Aktivitäten ergänzen, die soziale Bindungen fördern, so O’Keefe.

 

* Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser –nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis