Deutschland
Sommer-Tipps

Kubb, Mölkky, Spikeball und Co.: Die besten Outdoor-Spiele für Garten und Strand

Im Freien zu spielen und zu toben ist für Kinder das Größte. Doch auch die Erwachsenen müssen nicht zu kurz kommen: Ganz spielerisch können nebenbei Motorik, Teamplay und Reaktionsvermögen trainiert werden. Hier sind großartige Outdoor-Spiel-Ideen fernab von Fußball und Frisbee.
Trendsport Spikeball
Eignet sich besonders gut für den Strand: Für die Trendsportart Spikeball ist kein besonderes Training nötig. Foto: Spikeball/Unsplash.com
+1 Bild

Spielen im Garten, im Park (oder im Urlaub gerne am Strand) ist nur etwas für Kinder? Das stimmt schon lange nicht mehr: Auch Erwachsene können richtig viel Spaß mit Spielen für draußen haben.

Wir haben einige spannende Spiele-Tipps für euch herausgesucht. Und von einigen davon dürftet ihr noch nie gehört haben.

1. Trendspiel Spikeball

Für diese neue Trendsportart ist kein besonderes Training nötig. Innerhalb kurzer Zeit wird das kleine Netz auf dem Boden aufgebaut. Bei Spikeball handelt es sich um eine Mischung aus Volleyball und Four Square.

Spikeball-Set bei Amazon ansehen

Die Regeln sind total simpel, gespielt wird mit vier Spielern (aufgeteilt in zwei Mannschaften). Die beiden Teams spielen den Ball abwechselnd auf das an ein Mini-Trampolin erinnernde Netz.  Wird der vom Netz zurück prallende Ball angenommen, ist die andere Mannschaft an der Reihe, um den Ball ins Netz zu bekommen oder zurückzuspielen. Dazu darf diese den Ball mit jedem beliebigen Körperteil bis zu dreimal berühren. Falls dies nicht gelingt oder eine Person den Ball häufiger als zweimal berührt, geht der Punkt an den Gegner.

Auch, wenn der Ball auf dem Boden aufkommt, geht der Punkt an das gegnerische Team. Wer zuerst 15 Punkte hat, gewinnt.

2. Outdoor-Kultspiel aus Skandiavien: Kubb

Das schwedische Wurfspiel Kubb (=Klotz) stammt aus der Frühzeit der Wikinger und wird deshalb auch Wikinger-Schach oder Schweden-Schach genannt. Doch keine Angst - so komplex wie das Brettspiel ist die Outdoor-Variante beileibe nicht.

Kubb - Wikinger Schach bei Amazon ansehen

Das Spielmaterial besteht aus einem König, mehreren Klötzen, Wurfhölzern und Spielmarkierungen besteht. Nach die Kubbs entlang der Spielfeldränder und der König zentral in der Mitte platziert worden sind, werden zwei Mannschaften gebildet. Jeder Spieler versucht nun, mit den Wurfhölzern die Kubbs des Gegners am anderen Ende des Spielfelds umzuwerfen. Für Kubb-Würfe gelten feste Regeln, so darf der Wurfstock nur vertikal und von unten geworfen werden.

Sind alle Klötze eines Teams gefallen, muss abschließend noch der König "gefällt" werden, um die Partie zu entscheiden. 

3. Kubb-Verwandtschaft: Mölkky

Ein weiteres Spiel aus dem hohen Norde ist das finnische Familien-Outdoor-Spiel Mölkky. Es besitzt eine gewisse Ähnlichkeit mit dem oben genannten Kubb und ist auch Wikinger-Kegeln bekannt.

Mölkky Holzwurfspiel bei Amazon ansehen

Hier wirft man mit einem Holzstab (Möllky) ebenso wie bei Kubb auf aufrecht stehende Hölzer. Allerdings sind die hier nach einer festen Reihenfolge aufgestellt, die durch Zahlen auf den Hölzern vorgegeben werden. Nach jedem Wurf werden die umgeworfenen Hölzer zusammengezählt, was dann die Summe der Punkte, die der Spieler erzielt hat, ergibt. Fällt allerdings nur ein Spielholz um, erhält der Spieler die auf dem Holz abgebildete Zahl quasi als Malus auf sein Punktekonto. 

Ebenso wie Kubb ist Möllky bereits mit zwei Personen spielbar - und theoretisch gibt es bei der Spielerzahl keine Grenzen nach oben. Allerdings treten hier keine Teams an, jeder spielt für sich. 

4. Seiltanz auf dem lockeren Band: Slackline

Slacklinen nennt man das Balancieren auf einem flexiblen Kunstfaserband, das zwischen zwei Punkten fixiert wird. Der Begriff stammt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie "lockeres Band". Slacklinen erfreut sich seit einiger Zeit größter Beliebtheit.

Slackline-Komplettset bei Amazon ansehen

5. Federball ohne Schläger: Indiaca

Indiaca ist ein dynamisches Rückschlagspiel aus Südamerika, das mit einem "Ball", der aus einem mit Federn verzierten Gummiteil besteht, gespielt wird. Die Regeln sind denkbar einfach. Es handelt sich nämlich im Prinzip um Federball oder Badminton - bei dem das Spielobjekt mit der flachen Hand und nicht mit einem Schläger gespielt wird.

Indiaca Funball bei Amazon ansehen

6. Gemütlicher Klassiker: Krocket

Im 19. Jahrhundert galt das englische Spiel sogar als olympische Disziplin. Zwar ist dies heute nicht mehr der Fall, ein großes Spielvergnügen ist Krocket aber natürlich nach wie vor, wenn die Teilnehmenden versuchen, Holzkugeln durch am Boden platzierte Tore zu befördern. Der gemütliche Gartenspielklassiker spielt sich in etwas so wie Minigolf, weil das Geschick mit dem Schläger die Hauptkomponente ist. 

Krocket-Set für 6 Spieler bei Amazon ansehen

7. Frisbee-Tennis-Mix: Ogo

Auf den ersten Blick erinnert dieses Spiel an Frisbee. Hier nutzt man die netzbespannten Scheiben aber eigentlich, um den wuscheligen Ogo-Ball hin und her zu katapultieren, wobei der Ball angeblich bis zu 45 Meter weiter fliegen kann. Eigentlich, weil die Scheiben alternativ eben doch als Wurfdisk verwendet werden können - ganz wie Frisbees. Abgesehen vom Spaßfaktor werden hier auch die Motorik und die Auge-Hand-Koordination geschult.

Jetzt bei Amazon ansehen: Ogo-Sport-Set

8. Der Klassiker aus Frankreich: Boule

Und hier natürlich noch der Klassiker: Boule in seine reinsten (und für viele auch schönsten) Form. In Frankreich auch heute noch so beliebt wie vor Jahrzehnten.

Boule-Set bei Amazon ansehen

9. Traditionsspiel in neuem Gewand: Crossboule

Bei Crossboule handelt es sich um den französischen Klassiker Boule, allerdings in einer leicht abgewandelten Form: Hier wirft man mit nicht komplett gefüllten Stoffsäckchen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht rollen.

Crossboule-Set bei Amazon ansehen

10. Brettspiel in der Freiluft-Variante: Jenga XXL

Das Geschicklichkeitsspiel Jenga gibt es nicht nur für zu Hause, sondern auch in XXL-Form für draußen. Hierbei müssen immer drei Bausteine nebeneinander zu einem Turm gestapelt werden. Der Name "Jenga" bedeutet so viel wie "bauen".

XXL-Jenga: Übergroßer Wackelturm bei Amazon ansehen

11. "Rucki Zucki"-Variante: das Boingball-Spiel

Ein schnelles Reaktionsspiel für zwei Spieler - manchem vielleicht aus Kindertagen noch als "Rucki Zucki" bekannt. Der Boingball, der die Form eines klassischen Footballs hat, muss durch das Auseinanderstrecken der Arme eines Mitspielers bewegt werden.

Hudora Boingball-Spiel bei Amazon ansehen

12. Federball für Fortgeschrittene: Speed Badminton

Für alle, die es etwas schneller mögen, ist Speed Badminton sicherlich genau das Richtige: Hart, pfeilschnell und absolut fordernd. Gespielt wird mit extraharten Federbällen, die sehr viel weiter fliegen und windstabiler sind.

Speed-Badminton bei Amazon ansehen

13. Schlagball-Empfehlung: Swingball

Der Swingball selbst hängt an einer rund 1,5 Meter langen Schnur. Am anderen Ende des Seils befindet sich eine variable Schlaufe. Einerseits kann die Schnur so angebracht werden, dass sie sich ständig im Kreis dreht - unbegrenztes Training ist möglich. Andererseits besteht die Möglichkeit die Schlaufe der Schnur in der Mitte der Spirale anzubringen - nun kann man sich den Ball gegenseitig zuschlagen.

Bei Amazon ansehen: Swingball-Set Hudora

14. Mittelalter-Spielspaß: Spin Ladder aka Leitergolf

Dem ein oder anderen eventuell durch "Schlag den Raab" besser bekannt unter dem Begriff "Leitergolf". Doch bereits seit dem Mittelalter wird dieses Spiel praktiziert. Dabei gilt es, Bolas (zwei mit einem Seil verbundene Golfbälle) so zu werfen, dass sie auf den Sprossen einer mehrstufigen Leiter hängen bleiben.

Spinladder aus Holz bei Amazon ansehen

Mehr zum Thema: Zum Spiel des Jahres gekürt - Warum "Cascadia" ein wahres Wohlfühlspiel ist.

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegenzulassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.