Wieder führte ein illegales Straßenrennen in Franken zu einem Unfall, wieder flüchtet der*die Fahrer*in: In der Nacht von Samstag (30. Juli 2022) auf Sonntag gegen 02.15 Uhr wurde der Polizeiinspektion Gerolzhofen eine Unfallflucht in der Brunnengasse in Gerolzhofen gemeldet. Zunächst sollen zwei Autos mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit knapp hintereinander gefahren sein. Dass so ein Rennen auch tödlich enden kann, zeigt ein aktueller Fall aus Nürnberg: Dort wurde ein Fußgänger bei einem mutmaßlichen Autorennen getötet.

Bei den beiden Fahrzeugen handelt es sich nach bisherigem Kenntnisstand um einen schwarzen Audi und einen grauen Ford Focus. Auffällig am Ford Focus waren zudem die grünen Außenspiegel sowie ein möglicherweise grünes Muster auf der Motorhaube.

Illegales Rennen mit auffälligem Auto in Gerolzhofen: Unfall gebaut und geflüchtet

An einer Engstelle in der Brunnengasse, die nicht für den Autoverkehr geeignet ist, touchierte der*die Fahrer*in des grauen Ford Focus zunächst einen Blumenkasten. Danach touchierte das Auto noch eine Hauswand und beschädigte auch ein Verkehrszeichen sowie eine Dachrinne.

Sein*Ihr Auto wurde hierbei beschädigt, was den*die Fahrer*in jedoch nicht daran hinderte, die Fahrt fortzusetzen, ohne sich um den hinterlassenen Fremdschaden zu kümmern. Die Polizeiinspektion Gerolzhofen hat Ermittlungen wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens sowie Unfallflucht aufgenommen.

Hinweise aus der Bevölkerung nimmt die Polizeiinspektion Gerolzhofen unter der Telefonnummer (09382) 9400 entgegen