Es gibt Wörter, die kann man nicht übersetzen. Kindergarten oder Schadenfreude zum Beispiel. Seit dem WM-Sommer ist auch "die Mannschaft" weltweit zum geflügelten, deutschen Wort geworden. "Brasilien hat Neymar. Argentinien hat Messi. Portugal hat Ronaldo. Deutschland hat eine Mannschaft!", twitterte die englische Fußball-Legende Steven Gerrard nach Deutschlands phänomenalem Halbfinalsieg gegen Brasilien.

Nun also bringt der DFB einen Streifen mit dem Titel "Die Mannschaft" in die deutschen Kinos, um der erfolgreichen Elf ein filmisches Denkmal zu setzen. Wie ein Fan im Stadion drückt auch der Zuschauer im Kinosessel den verehrten Helden in kurzen Hosen die Daumen. Schließlich hofft man als Deutschland-Fan inständig, dass Jogis Jungs auch dieses Spiel gewinnen.

Gleich nach dem Anstoß legt die Elf gleich richtig los. Thomas Müller macht im Trainingslager das Kasperl im Dirndl. Dann die Ankunft in Brasilien.