• Nürnberg: Ende Juni 2021 - Mehrere Kinder mit Durchfall nach Parkbesuch
  • Kinder hatten zuvor auf Wasserfontänenfeld gespielt 
  • Stadt Nürnberg ließ Wasser untersuchen: Bakterienkontamination festgestellt 
  • Update: Fontänenfeld wieder in Betrieb - Ursache für Verseuchung gefunden 

Kinder werden nach Spiel an Nürnberger Brunnen plötzlich Magen-Darm-krank - Ursache für verseuchtes Wasser gefunden:  Beim Nürnberger Gesundheitsamt waren Ende Juni mehrere Meldungen besorgter Eltern eingegangen. Der Verdacht: Die Kinder, die allesamt am vergangenen Wochenende (18. - 21.06.2021) auf dem Fontänenfeld am Cramer-Klett-Park gespielt hatten, sollten dort mit bakterienverseuchtem Wasser in Kontakt gekommen sein. Dies stellte sich nach Untersuchungen der Stadt als wahr heraus. Jetzt wurde auch die Ursache gefunden. 

Update vom 23.09.2021, 16.30 Uhr: Fontänenfeld sprudelt wieder - Stadt benennt Ursache für kontaminiertes Wasser

Die Stadt Nürnberg teilt am 23. September 2021 mit, dass die "technischen Probleme beim Fontänenfeld im Cramer-Klett-Park" behoben wurden. Die Brunnenanlage werde am Freitag wieder vom zuständigen Servicebetrieb Öffentlicher Raum (Sör) in Betrieb genommen, heißt es in einer Pressemitteilung. 

Nachdem sich Mitte Juni 2021 mehrere besorgte Eltern beim Gesundheitsamt Nürnberg gemeldet hatten, weil ihre Kinder nach einem Besuch im Cramer-Klett-Park krank wurden, war das Fontänenfeld  gesperrt und die Wasserqualität untersucht worden. Festgestellt hatte die Stadtverwaltung im Anschluss "eine zu hohe bakterielle Keimbelastung". Nun heißt es von dort, die Ursache sei "ein unzureichender Chlorgehalt" gewesen, der "durch die defekte Wasseraufbereitungsanlage des Fontänenfelds verursacht wurde".

Der Cramer-Klett-Park sei von Februar bis November 2019 durch Sör saniert worden. "Der nun erfolgte Austausch der defekten Wasseraufbereitungsanlage erfolgt innerhalb der fünfjährigen Gewährleistungszeit, so dass für die Stadt Nürnberg keine zusätzlichen Kosten anfallen", heißt es in der Mitteilung.

Update vom 25.06.2021: Erste Ergebnisse der Wasserproben liegen vor

Nachdem mehrere Kinder an einer Wasseranlage eines Nürnberger Parks gespielt hatten und anschließend erkrankt waren, wurde nun bei einer Probenentnahme eine "hohe bakterielle Keimbelastung" festgestellt. Ein Kausal-Zusammenhang könne zum jetzigen Zeitpunkt allerdings nicht abgeleitet werden, teilte die Stadt Nürnberg am Freitag (25. Juni 2021) mit. "Der endgültige Befund wird Anfang nächster Woche erwartet", hieß es.

Am vergangenen Wochenende hatten mehrere Kinder nach dem Spielen in der Wasseranlage über Symptome von Magen-Darm-Erkrankungen geklagt. Daraufhin wurde die Anlage im Cramer-Klett-Park im Stadtteil Wöhrd gesperrt - die Stadt ordnete Wasserproben an.

Erstmeldung vom 23.06.2021: Nach Brunnenspiel in Nürnberg - Mehrere Kinder mit Magen-Darm-Infektion 

Insgesamt seien von Freitag bis Montag vier Meldungen eingegangen, so Winkel. Es handle sich um Kinder, die zu zwei größeren Gruppen gehören, die sich zum Wochenende im Park aufgehalten hätten. "Eine der beiden Gruppen war dort, um einen Kindergeburtstag zu feiern und bestand aus etwa 20 Leuten, Eltern mit ihren Kindern", erklärt Winkel. Wie die Stadt Nürnberg in einer Pressemitteilung schreibt, hätten die Besuchergruppen sowohl das Wasserfontänenfeld genutzt als auch auf dem Spielplatz gespielt.

"Das Fontänenfeld ist kein offizieller Spielplatz", betont Winkel. Zwar sei es nicht verboten, dort zu spielen und gerade bei hohen verständlich, dass Kinder dort Abkühlung suchten. Das sei "eine tolle Freizeitgeschichte". Doch das Wasser sei "definitiv auch kein Trinkwasser", so der Sör-Sprecher. Und weiter: "Es kann vorkommen, dass dort auch mal Bakterien drin sind." Allerdings versuche man, das zu verhindern, indem das Brunnenwasser regelmäßig aufbereitet, also gechlort werde. Turnusgemäß werde die Anlage auch alle vier Wochen gewartet, erklärt die Stadt. 

"Die Eltern der betroffenen Kinder stellten Symptome von Magen-Darm-Erkrankungen bei ihren Kindern fest", so die Verwaltung weiter. "Einige Eltern sind mit ihren Kindern zum Arzt gegangen", sagt Winkel. Von Behandlung in der Notaufnahme und Hautausschlägen, wie eine Lokalzeitung schrieb, wisse man hingegen nichts. "Die Kinder hatten tatsächlich hauptsächlich Durchfall." 

Kranke Kinder nach Geburtstagsfeier im Park: Stadt riegelt Brunnen ab 

Ein derartiger Vorfall sei in solchen Brunnenanlagen in Nürnberg "noch nie vorgekommen", so Winkel. Das Gesundheitsamt hat die Anlage am Montagfrüh (21.06.2021) besichtigt, wie die Stadt mitteilt. Danach "wurde umgehend die Abschaltung der Anlage durch den Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg veranlasst und eine mikrobiologische Untersuchung des Wassers angeordnet", heißt es.

Der Brunnen wurde durch die Stadt Nürnberg komplett abgeriegelt. Dies soll auch weiterhin so bleiben, "bis die Wasserqualität überprüft und nachgewiesenermaßen einwandfrei ist", heißt es aus dem Nürnberger Rathaus. Die nächste Wartung des Fontänenfelds im Nürnberger Kramer-Clett-Park im Stadtteil Wöhrd finde noch diese Woche statt. Betroffene, die über den aktuellen Stand informiert werden wollen, können sich an das Sör-Servicetelefon unter 09 11 / 231 76 37 wenden, heißt es. 

Lesen Sie auch: Badeseen in Franken: Wie gut ist die Wasserqualität?