Große Freude bei den Verantwortlichen des Vereins: Vorsitzender Manfred Butzin brachte es bei der Begrüßung auf den Punkt: "Ich bin voller Euphorie und Freude, wenn ich die Teilnehmerzahl von 41 Mädchen und Jungen im Alter bis zwölf Jahren sehe." Der Vereins-Chef stellte somit fest, dass die an die Kinder und Eltern gerichtete Werbeaktion an den umliegenden Schulen für die Teilnahme an den Amateurmeisterschaften erfolgreich war. Die zahlreichen Teilnehmer der Mini-Meisterschaft lockte die Aussicht, dass über den Kreis- und Bezirksentscheid der Einzug bis ins Bundesfinale möglich ist.

Bis zur Deutschen Meisterschaft

Der TTC Unterzettlitz fördere gerne Kinder, sagte Butzin und erinnerte daran, dass es in den vergangenen 20 Jahren schon einige Teilnehmer gegeben habe, die die Endrunde Deutsche Meisterschaft erreicht hatten. Tischtennis sei ein intelligentes Spiel.
"Wir würden uns freuen, wenn jemand von Euch heute seine Leidenschaft für den Tischtennissport entdeckt. Die Türen beim TTC Unterzettlitz stehen offen", sagte der Vorsitzende. Er lobte die Schar der fleißigen Helfer, an der Spitze das Schiedsgericht mit Klaus Trütschel, Michael Werner und Frank Lungkwitz, und dankte ihnen für ihren Einsatz. Stadträtin Bärbel Köcheler schaute in ihrer Funktion als Ortssprecherin gerne bei diesem sportlichen Ereignis vorbei. Sie meinte, die Mini-Meisterschaft und allgemein der TTC seien ein Glücksfall für die Ortschaft. "Das Engagement der Vereinsmitglieder ist vorbildlich, und die heutige Stimmung in der Halle ist einfach fantastisch", stellte Köcheler fest. Die Kreissparkasse Lichtenfels-Coburg trat als Sponsor auf. Von Seiten des TTC habe man gerne einen Obulus hinzugelegt, um allen Teilnehmern eine Urkunde, kleine Preise und eine Eintrittskarte fürs Schwimmbad aushändigen zu können, erläuterte der Vorsitzende.

Mit dem Kreisentscheid geht es bald weiter

Gespielt wurde in Gruppen an insgesamt sechs Platten. Aktive Spieler des Vereins leiteten die einzelnen Partien.
Nach dem Ende freuten sich die Verantwortlichen, dass trotz der großen Teilnehmerzahl ein sehr diszipliniertes Verhalten in der Halle herrschte. Sieger der Alterklasse bis acht Jahre wurden Oskar Fiedler und Marie Schütz, in der Altersklasse neun und zehn Jahre gewannen Tim Hammel und Sahra Vogel und in der Alterklasse elf und zwölf Jahre waren Jan Robisch und Anna Teuchtgräber die Besten. Die vier Erstplatzierten jeder Gruppe haben sich für den Kreisentscheid qualifiziert. Dieser findet am 21. Februar ab 13 Uhr ebenfalls in der Halle des TTC Unterzettlitz statt.