Für den FC Schney geht die Heim-Misere mit dem Start in die Saison der Fußball-A-Klasse 2 Lichtenfels weiter. Nachdem der Klub bereits alle vier Vorbereitungsspiele vor heimischem Publikum verloren hatte, kassierte er zum Auftakt eine 0:6-Pleite gegen Kreisklassen-Absteiger FC Baiersdorf.

Martin Seitz, der Trainer des FC Schney, war mit seinem Team nur in der Anfangsphase zufrieden: "Wir standen hinten gut, haben unser Spiel über die Außen aufgezogen und kamen sogar zu einer kleiner Torgelegenheit." Doch dann gab es bereits die ersten Auflösungserscheinungen in der Schneyer Abwehr. Als die Gäste in der 15. und 17. Minute per Doppelpack mit 2:0 in Führung gingen, war es vorbei. "Da ließen viele Spieler die Köpfe hängen. Zu diesem Zeitpunkt hätten sie stattdessen mehr Kampf und Leidenschaft an den Tag legen müssen - das hat mir ein bisschen gefehlt", sagt Seitz.


Mit der Niederlage habe er indes gerechnet, nur sei sie um zwei, drei Tore zu hoch ausgefallen. Das liege vor allem an den vielen Fehlern, die seine Mannschaft sowohl in der Abwehr als auch im Spiel nach vorne fabriziert hat: "Wir sind nicht gut in die Zweikämpfe gekommen und haben oft bei Standards geschlafen. Auch das Umschaltspiel funktioniert noch nicht so, wie ich mir das vorstelle. Aber mir ist klar, dass das nicht von heute auf morgen klappt." In der vergangenen Saison kassierte der FC Schney 84 Gegentore - dazu will es Seitz in dieser Spielzeit nicht kommen lassen. Allerdings hat er, wie die erste Begegnung gezeigt hat, mit seiner Abwehr noch viel Arbeit vor sich: "Es ist noch nicht in den Köpfen angekommen. Alle wollen immer nach vorne spielen, aber wir müssen hinten den Laden erst einmal dichtmachen."

Mattausch zufrieden

Man kann sich vorstellen, dass auf der anderen Seite Baiersdorfs Spielertrainer Matthias Mattausch mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden war: "Wir haben das Spiel bestimmt und unsere Chancen genutzt. Wichtig war auch, dass wir hinten wenig zugelassen und zu null gespielt haben. Das stimmt mich für die Zukunft positiv."

Mattausch betont jedoch, dass man den Sieg nicht überbewerten dürfe, denn "da kommen sicher noch andere Kaliber auf uns zu". Einen kleinen Makel hat der Erfolg aber aus Sicht des Spielertrainers: "In der zweiten Halbzeit haben wir unser Ding nicht durchgezogen und ein wenig nachgelassen. Aber das kann man der Mannschaft bei einem Vier-Tore-Vorsprung und der großen Hitze schon verzeihen."

A-KLASSE 2 COBURG
SCW Obermain II - TSV Marktzeuln II 2:1
SR: Rampel (Eicha) / Zuschauer: 50 / Tore: 1:0 Herold (9.), 1:1 Schlesinger (56.), 2:1 Fleischmann (62.)
FC Haarbrücken -
FC Altenkunstadt/Wo. 2:4
SR: Tragelehn (Rothenkirchen) / Zuschauer: 100 / Tore: 1:0 Löffler (18.), 2:0 Hoffmann (47.), 2:1 Nezaj (66.), 2:2 Klemenz (70.), 2:3 Klemenz (86.), 2:4 Schultheis (90.) / Gelb-Rote Karte: Ruhnke (90.) / -
TSV Neuensorg - Fortuna Neuses 2:1
SR: Karsch (Reckendorf) / Zuschauer: 50 / Tore: 0:1 Angles (20.), 1:1 Röbel (50.), 2:1 Schuhmann (75.)
FC Hochstadt - TSV Dörfles-Esbach 1:2
SR: Mäder (Kirchleus) / Zuschauer: 30 / Tore: 0:1 Knauer (2.), 1:1 Kellner (52.), 1:2 Wank (64.) / Gelb-Rote Karte: Kellner (82.) / -
ESV Lichtenfels - FC Oberwohlsb. 0:12
SR: Fischer (Welitsch) / Zuschauer: 60 / Tore: 0:1 Müller (12.), 0:2 Igl (17.), 0:3 Müller (29.), 0:4 Blum (32.), 0:5 Blum (36.), 0:6 Rauschert (38.), 0:7 Igl (42.), 0:8 Rauschert (48.), 0:9 Müller (50.), 0:10 Müller (59.), 0:11 Jentzsch (67.), 0:12 Mujanovic (87.)
SpVgg Lettenreuth II -
TSV Ketschenbach abges.

A-KLASSE 3 COBURG
SpVgg Wüstenahorn II -
TSVfB Krecktal 2:1
SR: Dietz (Gemeinfeld) / Zuschauer: 20 / Tore: 1:0 Karakoc (26.), 2:0 Zipf (55.), 2:1 Kandzia (60.)
TSV Gleußen - TSV Bad Rodach II 7:0
SR: Knoch (Scheuerfeld) / Zuschauer: 100 / Tore: 1:0 Scherbel (3.), 2:0 Spörl (28.), 3:0 Schneiderbanger (42.), 4:0 Scherbel (47.), 5:0 Spörl (48.), 6:0 Berger (54.), 7:0 Scherbel (69.)
A-KLASSE 4 COBURG
SV Schottenstein - FC Frickendorf 4:0
SR: Kimmel (Haßgau) / Zuschauer: 65 / Tore: 1:0 Schnitzer (50.), 2:0 Stange (68.), 3:0 Stange (75.), 4:0 Stammberger (79.)
Sylvia Ebersdorf II -
Schwabthaler SV II 5:0
SR: Steiner (Wüstenahorn) / Zuschauer: 20 / Tore: 1:0 Gökbulut (11.), 2:0 Pätzold (50.), 3:0 Kotsonis (64.), 4:0 Gökbulut (68.), Kotsonis (76.)
A-KLASSE 5
KRONACH
SG Gärtenroth/Dannd. -
ATSV Gehülz 2:5
SR: Würstlein (Lichtenfels) / Zuschauer: 50 / Tore: 1:0 Erdmann (29.), 1:1 Simon (32.), 1:2 Janku (37.), 1:3 Löffler (51.), 1:4 Janku (54.), 2:4 Bär (69.), 2:5 Simon (90.) / Rote Karte: Hoffmann (20.) / -
SG Roth-Main II - ATSV Thonberg 1:2
SR: Kunstmann (Kulmbach) / Zuschauer: 20 / Tore: 0:1 Theuermeister (50.), 1:1 Beck (56.), 1:2 Theuermeister (84.)
VfR Schneckenlohe - FC Kirchlein 5:2
SR: Löffler (Kronach) / Zuschauer: 110 / Tore: 0:1 Sterzer (35.), 0:2 Maile (68.), 1:2 Günnel (74.), 2:2 Bauer (80.), 3:2 Ernst (86.), 4:2 Günnel (88.), 5:2 Bauer (90.)

A-KLASSE BAMBERG 3
SV Zapfendorf II - TSV Staffelbach 1:11
SR: Panzer (Bamberg) / Zuschauer: 30 / Tore: 0:1 Schug (37.), 1:1 Amann (37.), 1:2 Schuster (44.), 1:3 Schuster (54.), 1:4 Reuß (56.), 1:5 Reuß (59.), 1:6 Arnold (61.), 1:7 Reuß (67.), 1:8 Linz (69.), 1:9 Arnold (75.), 1:10 Reuß (81.), 1:11 Schug (85.)
SpVgg Ebing II - ASV Gaustadt 0:3
SR: Stolz (Bamberg) / Zuschauer: 32 / Tore: 0:1 Comes (52.), 0:2 Salatin (62.), 0:3 Schneider (89.) / Gelb-Rote Karte: - / Ferreira (67.)

A-KLASSE BAMBERG 4
TSV Ebensfeld II -
O./Unterharnsbach II 3:0
SR: Carl (Unterlauter) / Zuschauer: 30 / Tore: 1:0 Wolf (5.), 2:0 Sebald (8.), 3:0 Sebald (61.)
SpVgg Rattelsdorf II - ASV Naisa II 5:0
SR: Wittig (Ketschendorf) / Zuschauer: 99 / Tore: 1:0 Leimbach (18.), 2:0 Imhof (33.), 3:0 Mayer (49.), 4:0 Mayer (83.), 5:0 Mayer 88.)