"Immer mobil, immer online: was bewegt dich?" hieß der Aufruf zum 45. internationalen Jugendwettbewerb der drei Volks- und Raiffeisenbanken Lichtenfels-Itzgrund, Bad Staffelstein und Obermain Nord. Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 12 waren eingeladen, sich kreativ am weltweit größten Jugendwettbewerb zu beteiligen an dem jährlich rund eine Million junger Menschen in sieben europäischen Ländern teilnehmen. Die Siegerehrung fand jetzt in der Peter-J.-Moll-Halle in Bad Staffelstein statt.

Von Oktober 2014 bis Februar 2015 konnten die Kinder und Jugendlichen Bilder rund um das Thema "Traumbilder" einreichen. Sie waren aufgerufen, kreativ ihre Wahrnehmungen und Erlebnisse zu präsentieren.
3216 Kinder und Jugendliche aus dem Geschäftsgebiet der drei Genossenschaftsbanken waren der Einladung gefolgt und hatten ihre künstlerischen Arbeiten eingereicht.

Einfallsreichtum war gefragt und notwendig, um dabei zu sein. Und dass die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sehr viel davon besitzen, nämlich von der Fantasie, das haben all die originellen Bilder, die eingereicht wurden, bewiesen. "Wir waren erstaunt über solch einen Ideenreichtum, über all die fantastischen Welten und Ausblicke, die sich auftaten, die ihr in euren Werken eingefangen habt", berichtete Hans-Joachim Autsch, Vorstand der Raiffeisen-Volksbank Lichtenfels-Itzgrund. Autsch: "Die Bilder laden den Betrachter zu spannenden Reisen durch die eigene Mobilität, zur Zukunft der Fortbewegung und zum Umgang mit der virtuellen Welt ein. Ihr habt Wünsche formuliert, euren Weg in die Schule gemalt, Online-Welten dargestellt oder auch bizarre Gestalten präsentiert."

Landrat Christian Meißner, der die Sachpreise überreichte, bezeichnete alle Teilnehmer des Wettbewerbs als Sieger. Sein besonderer Dank galt den Lehrkräften, die Impulse gäben und das Leben der Kinder prägten. Musikalisch wurde die Veranstaltung von Nachwuchsmusikern der Musikschule Lichtenfels umrahmt.

Die Gewinner erhielten Sachpreise und alle 27 teilnehmenden Schulen einen Spendenscheck von insgesamt 3000 Euro, die Schulamtsdirektor Norbert Hauck und die neunjährige Leonie Münch aus Lichtenfels überreichten. Im historischen Schönbornsaal in Weismain werden die Siegerbilder ausgestellt, gab Hans-Joachim Autsch bekannt. Die Sieger nehmen am Landes- oder sogar Bundesentscheid im Mai teil. Sie dürfen sich auf einen Woche Kreativferien an der Ostsee freuen.

Folgende Schülerinnen und Schüler waren beim Jugendwettbewerb erfolgreich:

1. und 2. Klasse: Magdalena Geiger (1a), Grundschule Leuchsenthal/Roth; Leon Alexander Grotz (1b), Adam-Riese-Schule Bad Staffelstein; Jonas Mäder (2a), Volksschule Weißenbrunn; Julian Mergner (2b), Grundschule Hochstadt; Michelle Stoppa, Grundschule Altenkunstadt.

3. und 4. Klasse: Jonas Löhlein, Grundschule Weismain; Sophia Meusel, Grundschule Hochstadt; Lynn Granert, Volksschule Weißenbrunn.

5. und 6. Klasse: Larissa Leicht, Aleen Urban, Marius Korzendorfer, Realschule Burgkunstadt.

7. bis 9. Klasse: Giovanna Gueli (1a), Friedrich-Baur-Mittelschule Burgkunstadt; Nathalie Fröhlich (1b), Eva Wagner, Realschule Burgkunstadt; Jenny Zeuler, Meranier
Gymnasium Lichtenfels.

10. bis 12. Klasse: Amelie Baumer, Meranier Gymnasium Lichtenfels; Moritz Dück, Robert Simon, beide Gymnasium Burgkunstadt. Sonderwertung: Emily Vogel, St. Katharina-Schule Lichtenfels. red