Nach den Warnstreiks im Nahverkehr in Bamberg und Coburg in der letzten Woche, wird es in dieser Woche darüber hinaus auch im Öffentlichen Dienst zu Arbeitsniederlegungen kommen. Das schreibt die Gewerkschaft Verdi in einer Pressemitteilung. 

Demnach werden Beschäftigte der Stadt Lichtenfels am Donnerstag (08. Oktober 2020) ihre Arbeit niederlegen und streiken. Ab 9 Uhr stehen die Beschäftigten auf dem Marktplatz der Korbstadt und werden sich zu einer Kundgebung treffen. Danach werden sie eine Menschenkette rund um das Rathaus bilden. 

Donnerstag: Streiks in Lichtenfels geplant

Auch am Freitag (09. Oktober 2020) wird es erneut zu Warnstreiks im Öffentlichen Dienst kommen, unter anderem wieder in Bamberg. „Die Beschäftigten sind verärgert über die Hinhaltetaktik der Arbeitgeber! Nicht nur im Gesundheitswesen wurde in den vergangenen Monaten großes geleistet. Auch in vielen anderen Bereichen haben die Beschäftigten unter schwierigen Bedingungen für die Versorgung der Bevölkerung gearbeitet. Jetzt schaffen es die Arbeitgeber nicht einmal in der zweiten Verhandlungsrunde ein verhandlungsfähiges Angebot auf den Tisch zu legen. Wertschätzung sieht anders aus“, so Doris Stadelmeyer, Verdi-Bezirksgeschäftsführerin

Verdi fordert für die Beschäftigten 4,8 Prozent mehr Lohn, mindestens 150 Euro pro Monat mehr.