Auf der A73 zwischen Lichtenfels und Bad Staffelstein (Lkr. Lichtenfels) kam es am Montagnachmittag zu einem Auffahrunfall mit zwei Sattelzügen. Ein LKW mit Reifenpanne hatte auf dem Seitenstreifen gehalten, ragte aber ein Stück weit in die Fahrbahn. Trotz Warnblinklicht und Warndreieck erkannte ein anderer Brummifahrer die Gefahr zu spät und krachte seitlich in den stehenden Sattelzug. Dabei riss er den kompletten Auflieger auf. Zudem bohrte sich der obere Stahlträger diagonal durch das Fahrzeug. Trotz des größeren Schadensbilds wurde wie durch ein Wunder niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden lässt sich noch nicht genau beziffern,dürfte aber mehrere zehntausend Euro betragen.