Warum? - Die zurückliegende Woche jedenfalls war der pure Stress: Rosenmontag (Familienfeier, zum Glück unmaskiert), Faschingsdienstag (verzweifeltes Überlegen, worauf ich in der Fastenzeit verzichten könnte - ohne Ergebnis), Aschermittwoch (erneutes Überlegen - später entschieden, dass der Fleischverzicht am Aschermittwoch selbst genügen muss), Valentinstag (für einen Mann immer Stress), Freitag (gemeinsames Shopping) - und dann schon das Wochenende.

Erkenntnis: Wenn man die ganze Woche arbeitet, hat man sehr viel weniger Zeit, Geld auszugeben. Und: Man ist geistig mehr gefordert. Urlaub ist eben schädlich. Aber: Ostern habe ich wieder Urlaub, und ich freu' mich schon drauf.