Demnach besteht der Verdacht, dass der Mazdafahrer auf die Gegenfahrbahn geriet, wo sein Wagen mit einem entgegenkommenden Taxi kollidierte. Der 26-jährige Mazdafahrer wurde dabei tödlich verletzt. Warum der Kulmbacher auf die Gegenspur kam, ist unklar.

Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro. Die Staatsstraße in Höhe der Kompostieranlage war wegen der Bergungsarbeiten bis 20.30 Uhr gesperrt.