In den vergangenen Jahren hatte es das Wetter den Blumenteppich-Legern in Stadtsteinach nicht selten schwer gemacht. Mal war es zu heiß und die Blumen schon verblüht, mal zu kalt, mal zu regnerisch. Trotzdem ließ sich Gabriele Titze jedes Jahr etwas einfallen lassen und notfalls immer im letzten Moment improvisiert.

Gabriele Titze ist katholisch und stammt aus Hohenberg. "Ich habe mir die Motive ausgedacht. Mein Mann Reinhardt, der übrigens evangelisch ist, musste sie dann ins Reine zeichnen. Denn das konnte ich nicht so gut", erzählt Titze. Doch aus gesundheitlichen Gründen und wegen des fortgeschrittenen Alters können Reinhardt und Gabriele Titze heuer nicht mehr ihres Amtes walten.


"Es geht nicht mehr"


"Ich habe das immer gerne gemacht, aber es geht nicht mehr. Mein Mann ist über siebzig, ich gehe auf die siebzig zu", sagt Gabriele Titze.