Bei der Tischtennis-Bezirksmeisterschaft gab es in allen vier Leistungsklassen neue Titelträger. In der A-Klasse löste Patrick Forkel vom TTC Wohlbach den Bayreuther Michael Noll ab. In der B-Klasse siegte Jörg Heindl (SpVgg Effeltrich), in der C-Klasse Christian Fredrich (Post-SV Bamberg) und in der D-Klasse Stefan Schaffer (TSC Pottenstein). Enttäuschend war einmal mehr die Beteiligung bei den Damen (nur acht in drei Klassen).
An zwei Tagen spielten 117 Akteure in der Kordigasthalle in Altenkunstadt unter Leitung von Hans-Albert Brämer um die Titel. Die Siegerehrungen nahmen TTV-Vorsitzender Herbert Gillig und Bezirksvorsitzender Hartmut Müller vor.


A-Klasse

Unter den 28 Herren marschierten die beiden Wohlbacher Patrick Forkel und Marc Seidler souverän bis ins Endspiel vor. Das Finale endete 3:0 für Forkel, der aber die ersten beiden Sätze erst in der Verlängerung gewann.
Platz 3 belegten gemeinsam Dimytro Nazaryschyn (TTC Schmeilsdorf) und Christian Häußinger (TTC Tiefenlauter).
Als Doppel wurden die Einzelfinalisten zwar ihrer Favoritenrolle gerecht, jedoch mussten Forkel/Seidler alles in die Waagschale legen, um im Endspiel Markus Drotleff (TTC Creußen)/Häußinger in die Knie zu zwingen.
Der TT-Kreis Kronach war mit Stefan Schirmer und Andreas Trebes (beide TSV Windheim) sowie Klaus Knabner (TTC Alexanderhütte) vertreten. Dieses Trio kam aber über die Gruppenphase nicht hinaus und schied somit frühzeitig aus.


B-Klasse

Mit 37 Herren wies die B-Klasse die beste Beteiligung auf. Mit starken Leistungen erreichten Jörg Heindl und Holger Ehrlich (TSV Scherneck) das Finale. Der siegreiche Heindl hatte im Halbfinale seinen Mannschaftskameraden Claus-Peter Eberhardt bezwungen, Ehrlich den Tüschnitzer Thomas Förtsch.
Aus Kronacher Sicht war außerdem noch erfreulich, dass die Brüder Andreas und Michael Neubauer (beide TSV Windheim), Benjamin Stumpf (FC Nordhalben), David Scherbel (SV Rothenkirchen) und Michael Weiß (TTC Tüschnitz) die Endrunde erreichten. Allerdings trafen hier Scherbel und Andreas Neubauer aufeinander, was das Aus für Neubauer brachte. Dabei hatte der Windheimer noch mit 2:0 Sätzen vorne gelegen, ehe Scherbel das Ruder herumriss.
Scherbel wiederum hatte im Viertelfinale im Entscheidungssatz mit 11:13 gegen Förtsch das Nachsehen und wurde ebenso Fünfter wie Benjamin Stumpf. Auf Platz 9 landeten A. Neubauer und Weiß. M. Neubauer blieb in der Hauptrunde früh auf der Strecke. Über die Gruppenphase nicht hinaus kamen Philipp Girke (Rothenkirchen) und Jannik Wachter (Tüschnitz).
Im Doppel belegten Andreas und Michael Neubauer den glänzenden dritten Platz. Wachter/Weiß wurden ebenso Fünfte wie Thomas Förtsch und sein Burgkunstadter Partner.


C-Klasse

Bei den 18 Herren der C-Klasse verzeichnete der 17-jährige Christian Fredrich bis zum Einzug ins Endspiel nur einen Satzverlust. Das Finale gegen Jürgen Weninger (Effeltrich) gewann er mit 3:1. Im Doppel war er mit Udo Neder (TV Oberwallenstadt) erfolgreich.
Fabian Murrmann (TTC Au) erreichte als Gruppenzweiter die Hauptrunde und schaltete hier einen Kulmbacher aus. Gegen den späteren Vizemeister führte er zwar, doch dann wollte nichts mehr gelingen, und er wurde Fünfter. Im Doppel stand er aber mit einem Bamberger auf dem Podest (3. Platz). Für Kevin Schenk (TSV Windheim) war ein Gruppensieg zu wenig. Besser lief es für ihn im Mixed mit Corina Wachter (TTC Tüschnitz). Beide zogen erst im Finale den Kürzeren.


D-Klasse

Bei den 26 D-Klassisten setzte sich Stefan Schaffer (TSC Pottenstein) mit 3:2 gegen Peter Schüll (SCR Bayreuth) durch. Im Halbfinale gegen Winfried Reier (TSV Windheim) musste er zweimal in die Verlängerung (14:12, 12:10, 5:11, 11:8). Dennoch freute sich der wacker kämpfende Reier über "Bronze" sehr. Ein neunter Platz ging an Philipp Weiß (TTC Tüschnitz).
Bei den Herren der B-, C- und D-Klassen haben sich die jeweils vier Besten für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert, die am 3./4. Dezember in Nittenau stattfindet.


Damen

In der A-Klasse wurde Christiane Gerstlauer (TV Ebersdorf) kampflos Bezirksmeisterin. In der B-Klasse setzte sich Sabrina Unger (SpVgg Wonsess) mit 3:0 gegen Conny Gebert-Scholl (TTV 45 Altenkunstadt) durch. In der C-Klasse spielten die fünf Damen jede gegen jede. Siegerin wurde Corina Wachter vom TTC Tüschnitz (4:0) vor Ulrike Taube (Altenkunstadt / 3:1) und Kerstin Guilloret (SV Walsdorf). Wachter gewann zusätzlich den Doppelwettbewerb (mit Taube) und wurde Zweite im Mixed (mit Kevin Schenk). hf