Freilich wäre es schön, sich eine Spritze geben zu lassen und danach die seit Monaten nervende Maske vom Gesicht zu reißen. Doch wie heißt es: Wer schön sein will, muss leiden. Oder auf das Virus übertragen: Wer gesund bleiben will, muss Geduld zeigen.

Die Maske, das Händewaschen, die Abstandsregelungen - all das gilt auch für Geimpfte erst einmal weiter. Denn zum einen dauert es zwei Impfgänge und jeweils drei Wochen danach, bis der Geimpfte als geschützt gilt. Und dann ist da noch die hohe Hürde, der "Durchimpfung" der Bevölkerung. Erst wenn ein stattlicher Teil der Menschen immun gegen die Krankheit ist, sinkt das Risiko für alle.

Doch umso mehr gilt: Je höher die Bereitschaft ist, sich der Impfung zu stellen, umso schneller werden wir alle die lästigen Masken los - ohne durch das Abnehmen unsere Mitmenschen zu gefährden. Wer die Impfung also verteufelt, der strapaziert letztlich unser aller Geduld noch mehr.