Nach dem Zusammenstoß eines Fiat Ducato-Kleintransporters mit einem Lkw musste die Staatsstraße 2200 bei Schmölz am Dienstagmittag für knapp zwei Stunden in beide Richtungen gesperrt werden.

Nach Informationen der Polizei vor Ort kam der 66-jährige Fahrer des Kleintransporters aus bislang noch ungeklärter Ursache gegen 13 Uhr von Kronach kommend in Fahrtrichtung Coburg von der Fahrbahn ab. Der Lkw-Fahrer versuchte noch auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern.

Nachdem der Fiat den Lastwagen vorne links touchiert hatte, prallte das Fahrzeug zurück auf seine Fahrspur und kam etwa 200 Meter entfernt total beschädigt zum Stehen.

Während der 50-jährige Lkw-Fahrer unverletzt blieb, wurde der 66-Jährige mit leichten Verletzungen in die Kronacher Frankenwaldklinik eingeliefert.

Wegen des ausgetretenen Hydrauliköls musste die Fahrbahn gesperrt und durch die alarmierte Feuerwehr aus Schmölz und Theisenort gereinigt werden. Der Fiat war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle entfernt werden. Nach einer ersten Schätzung der Polizei entstand am Fiat Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Den Schaden am Lastwagen schätzen die Beamten auf circa 10.000 Euro.