Ein Unfall mit drei Schwerstverletzten ereignete sich am späten Sonntagnachmittag kurz hinter Weißenbrunn in Richtung Kulmbach. Die Polizei konnte zu dem Unfallhergang unmittelbar danach noch nichts Genaues sagen. Zeugenaussagen zufolge könnte es aber zwischen den beiden entgegenkommenden Motorrädern zu einer Berührung gekommen sein, was zum Sturz geführt haben könnte.

Während der aus Richtung Kronach kommende 64-jährige Fahrer alleine unterwegs war, hatte der aus Richtung Kulmbach kommende Motorradfahrer (Jahrgang 1968) noch eine Sozia (1974) bei sich. Alle drei Personen wurden so schwer verletzt, dass sie mit Rettungshubschraubern in unterschiedliche Kliniken transportiert werden mussten.

Um den Unfallhergang zu rekonstruieren, wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Bundesstraße 85 war für längere Zeit gesperrt. Die Feuerwehr aus Weißenbrunn regelte den Verkehr.