Erfreuliche Nachricht für die Große Kreisstadt Kitzingen: Die Kommune erhält in diesem Jahr 300 000 Euro aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm "Wachstum und nachhaltige Erneuerung". Dies teilte die Landtagsabgeordnete für den Stimmkreis Kitzingen, Barbara Becker (CSU), in einer Pressemitteilung mit. Auf Nachfrage wurde die Abgeordnete von Bayerns Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr, Kerstin Schreyer, MdL (CSU) über die Förderung informiert.

"Mit diesem speziellen Städtebauförderprogramm unterstützen Freistaat und Bund gemeinsam die Innenentwicklung in unseren Städten und Gemeinden. Der Schwerpunkt liegt hierbei insbesondere auf der nachhaltigen Entwicklung und Revitalisierung von Brachflächen", wird Barbara Becker zitiert.

Im gesamten Freistaat stehen heuer im Rahmen des Förderprogramms rund 68 Millionen Euro fur insgesamt 242 Städte und Gemeinden zur Verfugung. 19 der geförderten Kommunen bzw. Fördervorhaben liegen dabei in Unterfranken.