Toter Mann in Wohnung gefunden: Wie die Polizei berichtet, hat ein 18-jähriger Mann am Sonntagnachmittag (19. April 2021) einen Bekannten tot in einer Wohnung in Rehau gefunden. Der 43 Jahre alte Bekannte des jungen Mannes wurde bereits obduziert.

Offenbar trafen sich der 43-Jährige und der 18-Jährige am Samstagabend in der Wohnung eines weiteren Beteiligten in Rehau (Kreis Hof) und tranken gemeinsam mit dem Wohnungsinhaber Alkohol. Als es zu einem Streit zwischen zwei der Männer kam, soll der später Verstorbene  Faustschläge gegen den Kopf erhalten haben. Als der 18-Jährige schließlich am nächsten Tag gegen 17 Uhr das Wohnzimmer betrat, "zeigte der 43-jährige Mann keine Lebenszeichen mehr", heißt es im Polizeibericht. 

Obduktion zeigt wahrscheinliche Todesursache

Auch sofortige Reanimationsversuche blieben erfolglos und ein hinzugerufener Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Kriminalpolizei Hof hat inzwischen die weiteren Ermittlungen übernommen. Rechtsmediziner führten auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hof eine Obduktion bei dem Verstorbenen durch. 

"Nach ersten Erkenntnissen besteht der dringende Verdacht, dass auch die Auswirkungen der Faustschläge zum Tod des Mannes geführt haben", teilt die Polizei mit. Deshalb sitzt der 18-jährige Bekannte des Verstorbenen auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft. Der Verdacht: Körperverletzung mit Todesfolge. 

 

*In einer früheren Fassung dieses Artikels hieß es, dass der 18-Jährige den Verstorbenen in dessen Wohnung entdeckte. Diese Angabe korrigierte die Polizei in der Zwischenzeit.