Am Tag, da die Europäische Zentralbank den neuen Zehn-Euro-Schein präsentierte, hatte eine andere "Währung" Inflation: der TWG-Geschenkgutschein. Am Montag verkündete der Vorsitzende der Tourismus- und Werbegemeinschaft (TWG), Günter Dietz, eine neue Rekordmarke bei den Umsätzen mit diesem inoffiziellem Zahlungsmittel: Für über 77 000 Euro wurde im vergangenen Jahren in den Mitgliedsbetrieben eingekauft. "Das ist gegenüber 2012 eine Steigerung um 20 000 Euro", freute sich Dietz bei der Jahresversammlung in Kaiser's Kneipe über Einkaufsvolumina, die in der Stadt gehalten wurden.

Und davon profitierten nicht nur Großbetriebe, wie Dietz auf Nachfrage unserer Zeitung analysierte. "So manch kleiner Einzelhändler reicht viele dieser Geschenkgutscheine bei uns ein."

Gutscheine mit Mehrwert

Das gestiegene Umsatzvolumen beruht zum einen darauf, dass der Durchschnittswert der Gutscheine auf 25 Euro angestiegen ist. Des Weiteren wurden in einem Jahr 3300 Gutscheine ausgegeben und abgerechnet. "Ein ganz schöner Buchungsaufwand", stöhnte der Vorsitzende, der dies im Alleingang bewältigte.

Aber nicht mehr lange: "Bei den Neuwahlen im nächsten Jahr stehe ich für ein Amt nicht mehr zur Verfügung", kündigte er an. Da schwang Frust mit.

Dietz klagte über die Interessens- und Teilnahmslosigkeit vieler Mitglieder. "Früher war das geselliger und das hat den Zusammenhalt gestärkt." Wie sich der eigentlich als Interessensverbund gedachte Zusammenschluss präsentiere, entspricht "nicht meinen Vorstellungen einer Gemeinschaft und offensichtlich gelingt es mir nicht, alle Mitglieder zu erreichen", nannte Dietz als Gründe für seinen Rückzug.

Rückgang der Mitgliederzahlen

Einen Rückgang verzeichnete er auch bei den Mitgliederzahlen. "Durch Geschäftsaufgaben werden wir immer weniger und Ebern verliert als Einkaufsstadt an Attraktivität", was Dietz auch auf den florierenden Online-Handel zurückführte. "Deshalb müssen wir uns auf unsere Stärken besinnen: Fachliche Beratung und Kompetenz, Service und kostenlose Parkplätze bis fast vor der Ladentür."

Um weiteren Einbußen entgegenzuwirken, setzte die Tourismus- und Werbegemeinschaft bei verschiedenen Veranstaltungen besondere Akzente, die Dietz alle auflistete - von der Faschings-Disco über die Bauernmärkte bis zum Weihnachtsmarkt. "Wir verbraten ein ganz schönes Werbevolumen. Da bleibt nicht mehr viel Luft nach oben und für neue Ideen. Sicherlich kann man so manche Aktion in Frage stellen, aber es kommen auch wenig Anregungen für Neuerungen."

Und so plädierte Dietz auch für den Erhalt der Buslinie nach Kirchlauter, "auch wenn das keine typische Vereinsaufgabe ist, aber wie schnell sind die Kunden aus Kirchlauter in Richtung Haßfurt abgewandert", gab der Vorsitzende zu bedenken. "Das ist ein sinnvoll eingesetztes Geld, wenn ein Arztbesuch mit einem Einkauf verbunden wird, hat jede Branche etwas davon."

Viel mehr Wohnmobile

Und noch einige positive Aspekte las Dietz aus seinem Zahlenwerk heraus. Im Gegensatz zu den Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen im Stadtgebiet haben sich die Übernachtungszahlen auf dem Wohnmobilstellplatz um fast 1000 gegenüber dem Vorjahr auf 6565 erhöht. "Ich weiß, dass manche unser Engagement dort kritisch sehen, aber der Wohnmobilstellplatz bringt uns als Betreiber Einnahmen und holt Kaufkraft in die Stadt." Die Beliebtheit des Platzes führte Dietz besonders auf die "perfekte Betreuung durch Hans Elflein und seine Frau" zurück.

Erfreulich auch die Resonanz auf das Adventsblättla der TWG und das Weihnachtspreisrätsel. Bei 15 000 Exemplaren, die verteilt wurden, kamen über 3500 Einsendungen zurück (Vorjahr: 3220).

Aus denen wurden die Gewinner von 139 Preisen mit einem Gesamtwert von 2160 Euro gezogen. Als "Glücksfeen" fungierten dabei am Montagabend die Zwillinge Ines und Moritz Schrempf. Die Gewinne können ab sofort in der Apotheke am Grauturm abgeholt werden. "Der Rücklauf war enorm, das halten andere Losaktionen nicht mit", resümierte Christina Seebach-Künzel als Organisatorin.

Die Gewinner des Weihnachtspreisrätsels

Ankenbrand Agnes, Ebern;
Aumüller Georg, Ebern;
Bachmann-Köhler Karin, Maroldsweisach;
Baer Renate, Rentweinsdorf;
Batz Stefan, Rentweinsdorf;
Bauer Andrea, Gemünda;
Bayersdorfer Gertrud, Pfaffendorf;
Bayersdorfer Edith, Pfaffendorf;
Bönisch Helga, Ebern;
Bornkessel Stefan, Untermerzbach;
Börschel Margarete, Mürsbach;
Borzel Gerda, Untepreppach;
Braun Udo, Breitbrunn;
Brejcha Paul, Ebern;
Brockard Hilde, Untermerzbach;
Brunner Lena, Gerach;
Burkard Harald, Ebern;
Büttner Ottilie, Burgpreppach;
Büttner Roland, Bad Staffelstein;
Dettelbacher Barbara, Reckendorf;
Dorsch Andrea, Pfarrweisach;
Dorsch Johannes, Ebern;
Dusold Walburga, Kirchlauter;
Ebert Anita, Eichelberg;
Ebert, Hannelore, Brünn;
Eck, Bianca, Priegendorf;
Eichelsdörfer David, Untermerzbach;
Einwag Ingeborg, Ebern;
Eisenhardt Rainer, Ebern;
Eisfelder Klaus, Pfarrweisach;
Elflein Hermine, Siegelfeld;
Eller Erika, Rentweinsdorf;
Eller Gerda, Kraisdorf;
Endrich Petra, Reckendorf;
Esper Tim, Ebern;
Flachsenberger Heidi, Burgpreppach;
Gercke Yvonne, Ebern;
Glock Georg, Ebern;
Grell Elisa, Rentweinsdorf;
Griebel Detlef, Altenstein;
Großmann Kai, Pfarrweisach;
Haagen-Kaim Sylvia, Rentweinsdorf;
Häfner Martin, Altenstein;
Häfner Marianne, Maroldsweisach;
Hamburger Christian, Maroldsweisach; Birkenfeld Hanke, Doris Ebern;
Hartmann Antonia, Pfarrweisach-Junkersdorf;
Hartung Helga, Untermerzbach;
Hau Markus, Unterpreppach;
Hauck Daniela, Vorbach;
Heinl Tobias, Ebern;
Henig Anna, Ebern;
Herr Christa, Welsberg;
Hofmann Timo, Neubrunn;
Hohaus Verena, Kirchlauter;
Hüllmandel Elke, Baunach;
Huppmann Reinhold, Bramberg;
Jakob Ottmar, Ebern;
Jost Eva, Kraisdorf;
Junge Gelinde, Ebern;
Jungwirth Michael, Höchstadt;
Käb Ulrike, Hafenpreppach;
Kalla Johanna, Gerach;
Knorz Christine, Mürsbach;
Köbrich Johanna, Ebern;
Koch Maria, Unterpreppach;
Konopka Irene, Ahorn;
Korn Helene, Ebern;
Korn Otto, Ibind;
Koziol Wolfgang, Baunach;
Kreuz Anja, Itzgrund;
Krüger Carmen, Ebern;
Limpert Alexander,
Rentweinsdorf;
Mahr Dominik, Sand am Main;
Maier Julia, Pfarrweisach;
März Birgit, Maroldsweisach;
Meißner Philipp, Ebern;
Merzbacher Rosl, Reckendorf;
Müller Veronika, Ebern;
Müller Regina, Würzburg;
Müller Heiko, Ebern;
Müller Rosi, Untermerzbach;
Nestmann Wilhelm, Gleusdorf;
Nüßlein Tobias, Ebern;
Och Christiane, Reckendorf;
Olbrich Anne, Ebern;
Paul Agnes, Ebern;
Pecht Alfred, Ebern;
Pitschka Karin, Ebern;
Platzer Ilona, Unterpreppach;
Ponader Rosemarie, Ebern;
Räder Alexander, Ebern;
Raithel Ellen, Pfarrweisach;
Rambacher Elke, Ebern;
Rauscher Gertrud,
Heilgersdorf;
Reich Maria, Baunach;
Reinwand Emil, Ebern;
Reuter Anna, Ebern;
Rohm Wolfgang, Dietersdorf;
Rößner Monika, Ebern;
Rügheimer Lena, Ebern;
Rügheimer Michaela,
Pfarrweisach;
Ruppert Manuel, Seßlach;
Schaubert Ewald,
Unterpreppach;
Schauer Konrad, Ebern;
Scheler Christina, Sendelbach;
Scheuerecker Traudl, Ebern;
Schlaug Friedrich,
Rentweinsdorf;
Schleelein Silke, Reckendorf;
Schlund Susanna, Dörflis;
Schmidt Anja, Frickendorf;
Schmitt Helene, Ebern;
Schmitt Burkhard,
Unterpreppach;
Schmitt Manuel, Rattelsdorf;
Schmitt Roland, Pfarrweisach;
Schneider Andrea, Fischbach;
Schor Waltraud, Breitbrunn;
Schreiner Karin,
Oberleiterbach;
Schrüfer Rita, Ebern;
Schumacher Helmut, Ebern;
Sebald Günther, Coburg;
Sperber Martina, Heubach;
Steinke Jutta, Ebern;
Steppert Sebastian, Ebern;
Storf Margit, Pfaffendorf;
Streichsbier Erika, Ebern;
Stubenrauch Helmut, Ebern;
Stubenrauch Rosa, Neubrunn;
Stüllein Rita, Hemmendorf;
Tauffner Elke, Ebern;
Thein Jasmin, Albersdorf;
Treuter Marliese, Rödental;
Trinkerl Carmen, Ebern;
Vogl Heribert, Bischwind;
Vollkommer Markus, Ebern;
Weiglein Eva, Pfarrweisach;
Weitz Albrecht,
Schwanhausen;
Zimmer Markus, Ebern;
Zink Sandra, Ebern.