Als Publikumsmagnet erwies sich auch die zehnte Auflage des Gartenfestes in Schloss Eyrichshof. Vor der traumhaften Südfassade des Schlosses stand Starmodel Sarah-Anessa Hitzschke in einem Interview Rede und Antwort und für eine Autogrammstunde bereit. Flankiert vom Manager sowie Bodyguards war die Heidi-Klum-Entdeckung im roten, schulterfreien Kleid und in hochhackigen Schuhen übers Pflaster des Schlosshofes einmarschiert und hatte schon dabei jede Menge Blicke auf sich gezogen. Das nennt man attraktiv. Im Troß: Ein Kameramann und Mrs. und Mr. Franken als Geleitschutz.

Bereits seit dem Vormittag war den Andrang enorm gewesen. Die Bundesstraße durch den Baunachgrund glich einer Blecharmada. Der Ansturm auf die Schlossgemäuer erfolgte vor allen Dingen aus Süden, aus Mittelfranken. "Von der Schickeria im Großraum Nürnberg kann niemand mehr daheim sein", stöhnte ein Parkplatz-Einweiser und Stefan Zettelmeier an der Kasse hatte zwischen 10 und 15 Uhr "keine Sekunde zum Durchschnaufen".

Wieder einmal erweist sich das Gartenfest des Baron von Rotenhan als absoluter Renner an den Pfingsttagen mit einem Einzugsbereich, der weit über Nordbayern und Südthüringen hinausreicht. Die Mischung aus exotischen Pflanzen, Kunsthandwerk für den Garten sowie Klunkerchen und Hüten, wie man sie nicht an jeder Stange findet, übt einen besonderen Reiz aus -und mancher versetzt sich träumerisch in die Welt der Schönen und Reichen.