Die Gemeinde Rauhenebrach steigt in das KfW-Förderprogramm "Energetische Stadtsanierung" ein und stellt einen entsprechenden Förderantrag. Einstiegsprojekt soll das Ortsquartier rund um das Rathaus in Untersteinbach sein. Darauf verständigte sich der Gemeinderat Rauhenebrach in seiner Sitzung am Dienstagabend im Rathaus.

Im Energienutzungsplan, den der Landkreis Haßberge für den ganzen Landkreis erstellen ließ, wurde der Energieverbrauch aller Gemeinden erfasst. Die Gemeinden sind nun gefordert, daraus ihre Konsequenzen zu ziehen und die Möglichkeiten der Energieeinsparung auszuloten. Bürgermeister Matthias Bäuerlein (FW) hat das Institut für Energietechnik an der Technischen Hochschule Amberg-Weiden, das den Plan erstellte, zu einer Bauausschuss-Sitzung eingeladen. Dabei erläuterte der Professor und Ingenieur Markus Brautsch die Rahmenbedingungen.