Zum dritten Mal lädt die "Ausbildungsstätte Luftgeflüster" zu einem Sommerfest nach Ebern ein. Es findet am Sonntag, 10. Mai, in der Alten Kaserne in Ebern statt. Nicht nur Musiker aus Vereinen lernen in dieser Bildungseinrichtung das Musikmachen. Auch Schulklassen werden dort unterrichtet. "Luftgeflüster" ist mittlerweile die größte Musikinitiative im Landkreis Haßberge. Bereits vor Wochen starteten die Musikschüler von "Luftgeflüster" in die "heiße Phase" - mit intensiver Probearbeit für den bevorstehenden Auftritt. Im Jahr 2012 war die Ausbildungsstätte als eine private Musikschule von Christian Baum, der auch als Dirigent des Blasorchesters Ebern wirkt, gegründet worden.

Mittlerweile ist die Zahl der Schüler auf mehr als 300 angestiegen. Sie kommen nicht nur aus dem Landkreis Haßberge. Auch in Coburg, Lichtenfels und Umgebung ist Christian Baum mit seinem Lehrerteam aktiv.
Vom Kleinkind bis zum Familienvater soll dabei jeder einen Zugang zur Musik und zum passenden Instrument finden.
Das Sommerfest erfüllt in dieser Einrichtung einen ganz wichtigen Zweck: "Es ist ein Tag, an dem die Schülerinnen und Schüler sehen können, wie es ist, auf der Bühne zu stehen und vor einem großen Publikum zu spielen.

Auch Vorspielen ist erlernbar

Denn auch das muss ein Musiker lernen", erklärt Baum. Zudem ist es die perfekte Möglichkeit, den Eltern und Familien die Fortschritte des Musizierens zu präsentieren. Der Spaß und das Vergnügen werden an diesem Tag nicht an letzter Stelle stehen. Eberns Bürgermeister Jürgen Hennemann selbst hat die Schirmherrschaft für dieses Fest übernommen. Er ist überzeugt, dass die "Ausbildungsstätte Luftgeflüster" das Freizeit- und Bildungsangebot in Ebern und Umgebung mit guter Qualität bereichert.

Im vergangenen Jahr war es die Jazz-Lounge, in diesem Jahr ist es die Soul-Lounge mit der Band "Spinnich" aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld, mit der bereits am Samstagabend, 9. Mai, das Sommerfest in der Frauengrundhalle in Ebern startet. In Zusammenarbeit mit dem Landesverband Bayerischer Tonkünstler, gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, findet dann am Sonntag um 11 Uhr eine Matinée statt, bei der sich Instrumentalschüler im Solo- und Ensemblespiel präsentieren. Der Pianist Michael Lörcher aus Haßfurt begleitet die jungen Künstler am Klavier.

Ab 14 Uhr präsentieren sich die verschiedenen Gruppen auf der Bühne, angefangen von den Jüngsten der musikalischen Früherziehung und Grundausbildung über die Flöten- und Bläserklassen der Grundschulen Ebern, Sylbach, Königsberg und Ebensfeld.

Den Abschluss des Tages untermalt das Jugendblasorchester Ebern mit fetzigen Rhythmen. Am Sonntagnachmittag besteht für Interessierte und Neugierige die Möglichkeit, verschiedenste Instrumente zu testen und sich über das Angebot der "Ausbildungsstätte Luftgeflüster" informieren und beraten zu lassen. Ein kulinarische Angebot und ein Kinderprogramm runden den Tag ab.

Wer aber jetzt schon Interesse hat und Näheres zur "Ausbildungsstätte Luftgeflüster " erfahren möchte, kann sich auch unter www.luftgefluester.de informieren.