"Bitte tragen Sie auch weiterhin dazu bei, dass unsere Dörfer attraktiv, aktiv und lebensfreundliche Orte sind", diesen Appell richtete Bürgermeister Thomas Sechser (CSU) an die erfolgreichen Sportler und langjährigen Ehrenamtlichen aus Oberauracher Vereinen, die am Montag zum Ehrenabend der Gemeinde geladen waren. Ausdrücklich dankte Sechser auch den vielen Menschen, die nicht zum sportlichen Wettkampf antreten, auch kein offizielles Amt in einem Verein bekleiden, aber doch immer da sind, wenn sie gebraucht werden, damit das Vereinsleben funktioniert.

Sportlich aktiv zu sein, das bringe viele Vorteile, auch für die Wesensbildung. Sich in eine Mannschaft einzufügen, Niederlagen zu verkraften, sich zu motivieren, zusammen zu halten, sich gegenseitig zu unterstützen, das seien Fähigkeiten, die Sportler kultivieren und von denen sie auch im "normalen" Leben, am Arbeitsplatz, profitieren. Die breite Vielfalt an Freizeitangeboten durch die Sportvereine, aber auch Blaskapellen, Chöre , Obst- und Gartenbauvereine bis hin zu den Kirchengemeinden - "das zeichnet das Leben in unseren Dörfern aus", betonte Sechser. Kinder und Jugendliche, die ihre Freizeit im Verein gestalten, hätten nachweislich ein besser ausgeprägtes Sozialverhalten.


Unterstützung zugesichert

Selbst mit langer Vereins-Karriere, sicherte Sechser zu, sich weiterhin mit ganzer Kraft dafür einzusetzen, dass die Vereine auch den demografischen Wandel bestehen können. "Jede Zeit erfordert Anpassungen, die Gemeinde unterstützt Sie dabei nach Kräften", versprach er den Vorstandsmitgliedern.

Für besondere sportliche Leistungen wurden ausschließlich Kegler und Fußballer ausgezeichnet. Die Erste Herrenmannschaft des RSV Unterschleichach errang die Meisterschaft in der Fußball-A-Klasse Schweinfurt Gruppe 5. Bei den Sportkeglern waren von der DJK Kirchaich die drei Herren- und die der Damenmannschaften bei den Deutschen DJK-Bundesmeisterschaften erfolgreich, die Herren holten sich sogar den ersten Platz.


Als Einzelsportler ausgezeichnet

Als Einzelsportler wurden von der DJK Kirchaich Steffen Montag und Claudia Seyfried für erste Plätze bei der Bundesmeisterschaft ausgezeichnet. Claudia Seyfried unterstrich damit einmal mehr ihre herausragenden Leistungen, für die sie auch zur "Sportlerin des Jahres" vom BLSV-Kreis Haßberge gekürt wurde. Für weitere Platzierungen bei den Bundesmeisterschaften gingen Urkunden an Barbara Kager, Barbara Pfuhlmann, Stefan Montag, Heinz Dürr, Vivien Gerisch, Selina Wirth, Vera Sußmann, Sabrina Eckert, Jens Huttner, Florian Achtziger und Johannes Bertram. Bezirksmeisterin der Juniorinnen wurde 2016 Lisa Eckert, Vizebezirksmeister bei den Senioren A wurde Jürgen Seuling und Jonas Wirth sicherte sich den zweiten Platz beim Bezirkspokal.

Auch die Privatkegler Oberaurach waren wieder überregional unterwegs. Unterfränkische Meisterinnen wurden Lea Hemmerich (KC Abräumer Oberaurach) bei der Jugend B weiblich und Helga Heinisch (RSV Unterschleichach) bei den Seniorinnen Klasse C. Unterfränkische Vizemeister wurden Timo und Thorsten Hemmerich (KC Abräumer) im Tandem Männer, Evi Hassa und Helga Heinisch (RSV Unterschleichach) im Paarlauf der Damen und Heidi Heimrich (RSV Unterschleichach) im Einzel der Seniorinnen Klasse C. Den dritten Platz der Senioren B Männer holte sich Ottmar Schirm.


Das Ehrenamt ist wichtig

Damit die Vereine funktionieren, braucht es auch Ehrenamtliche, die Funktionen übernehmen. Besonders langjährige werden beim Ehrenabend ausgezeichnet. Für über 20 Jahre Engagement in der Pfarrgemeinde Oberschleichach waren dies Margarete und Oswald Neeb. Ebenfalls seit 20 Jahren ist Manfred Moser Abteilungsleiter der Tanzabteilung beim RSV Unterschleichach. Als Übungsleiter des RSV bieten Friederike Kraus, Sascha Vay und Sabine Weinbeer seit ebenfalls über 20 Jahren Tanz- und Gymnastikstunden vom Kinderturnen über Tanzkurse bis zur Rückenfitness an.

Seit 20 Jahren ist Armin Oppelt beim SV Neuschleichach Betreuer der Zweiten Mannschaft. "Silberhochzeit" hatte Ottmar Schirm mit der Oberauacher Privatkegelvereinigung als deren Vorsitzender seit 25 Jahren.


Zwei Jahrzehnte dabei

Auch die beiden Vorsitzenden des SV Neuschleichach wurden geehrt: Der Zweite Vorsitzende Peter Schmitt hat dieses Amt bereits seit 20 Jahren inne, Heinrich Schlichthorn ist seit 35 Jahren im Vorstand aktiv, 28 Jahre war er Vorsitzender, bevor er sein Amt bei der letzten Neuwahl weitergab. Ebenfalls seit 35 Jahren ist Maria Körber in der DJK Kichaich in verschiedenen Funktionen aktiv, unter anderem 20 Jahre als Frauenwartin im Vorstand. Nicht wegzudenken ist Horst Aumüller bei den Fatschenbrunner Musikanten. Seit 50 Jahren ist er dort Musiker, führte 20 Jahre die Kasse und war dann 20 Jahre lang Vorsitzender. Außerdem begründete er die Kirchenband "Octa Voice" mit, in der er ebenfalls nach wie vor musiziert. sw