Von ihren Altersgenossen ist keiner mehr übrig geblieben. Aber über die Einladung hat sie sich gefreut: Greta Hümmer war mit ihren bald 90 Jahren die älteste Teilnehmerin an der Jubelkommunion, die die Pfarrei Unterpreppach am Sonntag in Reutersbrunn feierte.

"So richtig kann ich mich nicht mehr entsinnen. Aber ich weiß noch, dass ich ein schönes weißes Kleid anhatte", blickte die gebürtigen Reutersbrunner zurück, die jetzt in Ebern lebt.

Zusammen mit Pfarrer Rudolf Theiler, der Kirchenmusik aus Unterpreppach und vielen Gläubigen feierte sie auf dem Kirchenvorplatz den Festgottesdienst. Einige der "70-jährigen Jubilare" waren ihr nämlich noch bekannt: Ingrid Freibott (Ebern), Blandina Kleinschmidt (Krombach), Brigitte Borzel, Paul Hofmann, Oswald Habermann und Georg Kaiser (alle Unterpreppach).

40. Jubelkommunion begingen: Angela Schleicher, Winfried Walz und Jutta Dietz (alle Reutersbrunn).

Vor 25 Jahren empfingen das Sakrament der Kommunion erstmals: Anja Dürr, Matthias Becht (Vorbach), Stefanie Borzel (Stolzenroth/Vorbach), Alexander Steger (Untermerzbach/Ebern). "Wir haben uns zum Teil seit 25 Jahren nicht mehr gesehen", freuten sich die Jubilare.

Seitens der Kirchenverwaltung berichtete Manuela Walz von den Schwierigkeiten bei der Vorbereitung. "Das bedeutet schon viel Arbeit, das alles aus den Kirchenbüchern herauszulesen . Über die 70-jährigen gibt es gar keine Unterlagen mehr. Das haben wir über die Firmbücher herausgefieselt."
38 Einladung hat sie verschickt, 14 nahmen am Festgottesdienst teil.