Wolfersgrün — In der Kreisliga 2 hat es den ersten Trainerwechsel gegeben. Nach einem denkbar schlechten Start in die laufende Saison hat sich der SV Wolfers-/Neuengrün am Montagabend von seinem Trainer Thomas Richter getrennt. Nachfolger auf dem Trainerposten wird Dieter Sommermann, ein alter Bekannter bei den "Wölfen".
"Wir mussten nach sechs Niederlagen in Serie die Reißleine ziehen", bedauerte Vorsitzender Markus Schütz auf Nachfrage die aktuelle Entwicklung. Eigentlich sind die "Wölfe" nach diversen Verstärkungen mit dem Ziel in die Saison gegangen, vorne mitzuspielen. Doch nach sieben Spieltagen steht die Mannschaft für viele überraschend mit drei Punkten am Tabellenende. Aus diesem Grund sah sich nun der Verein veranlasst, auf dem Trainerposten einen Wechsel zu vollziehen.
Dieter Sommermann, der zuletzt pausiert hat, war bereits von 2002 bis 2006 Trainer beim SV Wolfers-/Neuengrün und schaffte mit der damaligen Truppe den erstmaligen Aufstieg in die Bezirksliga. Seine Aufgabe wird es nun sein, die Mannschaft vom Tabellenende wegzuführen.


Seit 2012 im Amt

Thomas Richter übernahm die "Wölfe" nach dem Bezirksliga-Abstieg im Jahr 2012 und erreichte mit der Mannschaft jeweils drei Platzierungen im vorderen Mittelfeld der Kreisliga. Auch deshalb und für das menschlich stets faire und vertrauensvolle Miteinander bedankt sich Markus Schütz bei Richter. han