Kosten Im Zusammenhang mit den Herstellungs- und Verbesserungsbeiträgen für Kanalisation und Wasserversorgung erfuhr der Gemeinderat, dass hinsichtlich der noch abzurechnenden Baumaßnahmen Oberer Schönberg, Akazienweg und Ahornweg die Vergabe an ein Büro als sinnvoll zu erachten sei. Außerdem wolle man in diesem Zuge das Satzungsrecht der Gemeinde überprüfen, die Beitragssätze neu kalkulieren, entsprechend anpassen und letztendlich auf eine gerichtshaltbare Grundlage stellen. Damit beauftragte der Ebelsbacher Gemeinderat ein Büro für Kommunalberatung.

Imbiss Die Aufstellung eines Imbisswagens mit Lagerraum in Ebelsbach in der Bahnhofstraße stand erneut auf der Tagesordnung. In einer Sitzung im Februar hatte der Gemeinderat dem Bauvorhaben das gemeindliche Einvernehmen mit einer Befristung von einem einem Jahr erteilt. Der Antragsteller hatte sich dann mit der Bitte an das Landratsamt gewandt, eine Genehmigung für fünf Jahre auszusprechen. Als Gründe gab er seine wirtschaftlichen Zwänge an. Deswegen bat nun das Landratsamt die Gemeinde um eine Stellungnahme, ob eine Verlängerung der Frist denkbar wäre. Dem kam das Gremium nach und erteilte die Befristung auf fünf Jahre. Die Entscheidung trifft das Landratsamt in Haßfurt. gg