Die Tagesordnung der Oberleichtersbacher Gemeinderäte war lang. Im Rahmen der Generalsanierung und Erweiterung des Oberleichtersbacher Kindergartens "St. Peter und Paul" vergaben die Gemeinderäte die Arbeiten zur Lüftungsinstallation für 132 852 Euro an die Firma WSH Wurzinger Kältetechnik GmbH aus Schnelldorf, sowie den Auftrag zur Isolierung und Brandschutz für 25 316 Euro an die Firma Hartmann Isoliertechnik GmbH aus Gerolzhofen.
Kämmerer Lothar Ziegler erläuterte den Gemeinderäten die Festlegung des kalkulatorischen Zinssatzes für kostenrechnende Einrichtungen der Gemeinde auf 3,58 Prozent für die nächsten drei Jahre. Der kalkulatorische Zinssatz für die Abwasseranlagen wurde auf 3,08 Prozent, ebenfalls für die nächsten drei Jahre festgelegt.
Die Wasser- und Kanalgebühren mussten für die nächsten drei Jahre zum 1. Oktober 2018 neu kalkuliert werden. Bei der Wassergebühr ergibt sich keine Änderung, sie bleibt bei 0,77 Euro pro Kubikmeter. Die Kanalgebühr kann erfreulicherweise um 0,13 Euro von 2,33 Euro auf 2,20 Euro pro Kubikmeter gesenkt werden. Der Gemeinderat legte dies in der Satzung zur Änderung der Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung der Gemeinde einstimmig fest.


Mehr Zuschuss für Zwergenbus

Auf Antrag des St. Johannisvereins e.V. Oberleichtersbach, Abteilung Zwergenbus erhöht die Gemeinde den monatlichen Zuschuss zum Kindergartenbus für das nächste Kindergartenjahr von 300 Euro auf 350 Euro.
Dem Antrag auf Baugenehmigung zur Errichtung eines Pkw-Parkplatzes an der Buchstraße im Industriegebiet Buchrasen durch die Firma Hanse Haus GmbH & Co. KG gab der Gemeinderat ebenso statt, wie dem Bauantrag zum Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage und Abstellräumen an der Kapellenstraße in Unterleichtersbach durch Andreas Schneider. Auch der Bauantrag zum Neubau einer Garage und Carportanlage an der Hammelburger Straße in Oberleichtersbach durch Sandra Echtner passierte das Gremium ohne Gegenstimme. Dem Antrag auf Tektur zum Neubau eines Mehrfamilienhauses, Errichtung eines Treppenhauses mit Bad in Modlos durch Martin Hahn, sowie dem Bauantrag auf Errichtung eines Fahrsilos im Außenbereich in Modlos durch Alexander Müller gaben die Gemeinderäte ebenfalls statt. red