Auf große Resonanz ist die Geschichte über die Kulmbacher Heimatlieder in unserer gestrigen Ausgabe gestoßen. Insbesondere das Lied "Mein Heimatort", das mit den Zeilen "Trautes, liebes Heimatstädtchen..." beginnt, ist vielen älteren Kulmbachern offenbar noch in guter Erinnerung.
Dass die Melodie des Liedes von Richard Matthes stammt, der auch den Gregori-Marsch komponiert hat, ist bekannt. Über den Dichter weiß man freilich wenig.
Ein wenig Licht in die dunkle Angelegenheit hat Karl-Heinz Kühlein gebracht, der sich gestern telefonisch bei uns gemeldet hat. Sein Opa, geboren 1894, habe immer von einem Oberlehrer Sichart erzählt, der an der so genannten "neuen Schule", der späteren Pestalozzischule, unterrichtet habe. Mit ihm hätten die Schüler immer jenes Lied gesungen. "Ich bin mir ziemlich sicher", so Kühlein, "dass dieser Oberlehrer Sichart der Dichter des Liedes ist." red