von unserem Redaktionsmitglied 
Peter Groscurth

Coburg/Augsburg — Auch in Oberfranken werden die Zeiten immer härter. Jetzt beteiligten sich Bauern aus den Landkreisen Forchheim, Bamberg, Coburg und Lichtenfels an der großen Kundgebung anlässlich der Umweltminister-Konferenz in Augsburg. Der Bayerische Bauernverband (BBV) befürchtet, dass sich viele der geplanten Auflagen massiv auf die Betriebe auswirken. Im Umwelt- und Naturschutz würden "teils unüberwindliche Hürden" drohen, so ein Sprecher des Bauernverbandes. Die geplanten Regelungen seien ohne Gespür für die Familien, die von ihrer Arbeit auf dem Hof und auf den Feldern leben wollen und müssen.
"Als ob wir uns seit Jahrzehnten nicht anständig um unsere Höfe kümmern", erklärt Albert Hümmerer aus Trosdorf kopfschüttelnd.