Gestungshausen — Nahezu ein halbes Jahrhundert brachte sich Siegfried Köhn in die Vorstandsarbeit des Kleintierzuchtvereins Gestungshausen ein. 1969 übernahm er das Amt des Schriftführers, wirkte mehr als ein Jahrzehnt zusätzlich als Zweiter Vorsitzender.
2004 erhielt er das Vertrauen als Erster Vorsitzender. Aus gesundheitlichen Gründen musste er das Amt im letzten Jahr in jüngere Hände abgeben. Bei der Neuwahl erfüllten die Mitglieder mit Ursula Weichert die Frauenquote. Jetzt ernannte Weichert ihren Vorgänger Siegfried Köhn zum Ehrenvorsitzenden der Gemeinschaft.
Obwohl im vergangenen Jahr keine eigene Ausstellung zu meistern war, berichtete Weichert im Rahmen der Hauptversammlung im Vereinslokal Dötschel von einem arbeitsreichen Jahr.